header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Polizei Schriftzug

Sachsen-Anhalt-News: Überraschungsei mit Drogen in Unterhose: Bundespolizei überführt mutmaßlichen Betäubungsmittelhändler

Sonntag, den 17. Januar 2021

Stendal (ots) - Am Freitag, den 15. Januar 2021 kontrollierte eine Streife der Bundespolizei im Personentunnel des Stendaler Hauptbahnhofes gegen 18:10 Uhr einen 23-Jährigen Mann. Dieser fiel den Bundespolizisten aufgrund seines Verhaltens und deutlichen Ausfallerscheinungen auf. Bei der Nachschau in dem mitgeführten Rucksack des Deutschen nahmen die Bundespolizisten einen starken Cannabisgeruch wahr und wurden kurz darauf auch fündig: Im Rucksack befanden sich zwei mit Aluminiumfolie umhüllte Kugeln von circa 10 beziehungsweise 1 Gramm vermutlich Cannabis. 

Aufgrund dieses Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde der Tatverdächtige mit auf die Dienststelle genommen. Im Rucksack selbst stellten die Bundespolizisten weiterhin eine Feinwaage, ein szenetypisches Cliptütchen mit 18 vermutlichen Ecstasy-Tabletten und mehrere Cliptütchen mit Anhaftungen fest. Bei der sich anschließenden Durchsuchung des Mannes fanden sie in seiner Unterhose, zwischen den Gesäßbacken klemmend, ein großes Überraschungsei, in dem sich ein Cliptütchen mit circa 48 Gramm vermutlich Speed befand. Die Drogen wurden beschlagnahmt. Aufgrund der aufgefundenen Feinwaage und den Geldscheinen in seiner Geldbörse steht der Verdacht des Handels mit den Drogen im Raum. Den Mann erwartet eine dementsprechende Strafanzeige und der Sachverhalt wurde zuständigkeitshalber an die Landespolizei übergeben.