header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
M21 0612 fine

Motorsport-News: Vorschau Porsche TAG Heuer Esports Supercup 2021: Simracing-Meisterschaft gibt ihr Deutschland-Gastspiel in der „Grünen Hölle“

Samstag, den 27. März 2021

Stuttgart. Die Nordschleife des Nürburgrings gilt als eine der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt – ob real oder digital. 20,832 Kilometer Streckenlänge, 73 Kurven, maximal 17 Prozent Steigung und bis zu elf Prozent Gefälle prägen diese Herausforderung. Am kommenden Samstag jagen die rund 40 Simracer des Porsche TAG Heuer Esports Supercup (PESC) in ihren digitalen Porsche 911 GT3 Cup durch die legendäre „Grüne Hölle“. Der Traditionskurs in der Eifel ist Schauplatz des achten von zehn Saisonläufen zur weltweiten Esports-Meisterschaft auf der Simulationsplattform iRacing. Auf der längsten Strecke im aktuellen PESC-Kalender stehen pro Runde sogar mehr als 25 Kilometer auf dem Programm. Denn die Lenkradartisten nehmen die Kombination aus Nordschleife und der 24-Stunden-Variante des benachbarten Grand-Prix-Kurses unter die Räder.

Vor rund zwei Wochen meldete sich der amtierende Meister Sebastian Job vom Team Red Bull Racing Esports zurück im Titelkampf: In Spa-Francorchamps sicherte sich der Brite sowohl im Sprint als auch im Hauptrennen den Sieg. Weniger erfreulich verlief das Belgien-Gastspiel für Joshua Rogers (Virtual Racing School): Der Australier musste sich im Sprint nach einer unverschuldeten Kollision mit Rang 26 begnügen, im Hauptrennen reichte es nur für den 13. Platz. Dennoch führt der Champion von 2019 das Gesamtklassement mit 435 Zählern weiterhin an. Sebastian Job folgt mit 99 Punkten Rückstand auf Rang zwei, dicht gefolgt von Mitchell deJong vom Team Virtual Racing School (331 Punkte) und Kevin Ellis Jr. (Rahal Letterman Lanigan Esports) mit 304 Punkten.

Auf dem Nürburgring treten die PESC-Teilnehmer am Samstag ab 20:15 Uhr (MEZ) zu einem Sprintlauf über drei Runden an. Das Hauptrennen über vier Runden folgt ab 20:45 Uhr. Ein freies Training, das Qualifying sowie ein Warm-up zählen ebenfalls zur achten Veranstaltung der Saison. Das iRacing-Geschehen wird über die Porsche Kanäle auf Twitch (www.twitch.tv/porsche) und YouTube (https://youtu.be/l9u1Pd846yI) live gestreamt.

Zuvor bereichern bekannte Content Creator aus der Esports-Szene das Rahmenprogramm. Wie bereits in Spa-Francorchamps kämpfen sie mit dem GTE-Rennwagen Porsche 911 RSR um den Sieg. Ihr Livestream beginnt ab 18:30 Uhr mit dem Qualifying der All-Stars. Für die darauffolgenden beiden Rennen schaltet die Startampel um 18:45 Uhr respektive 19:10 Uhr auf Grün.


Der Zeitplan (alle Zeiten MEZ)

Samstag, 26. März
18:35 Uhr – 18:45 Uhr: Qualifying All-Stars
18:45 Uhr – 19:00 Uhr: Sprintrennen All-Stars
19:05 Uhr – 19:10 Uhr: Warm-up All-Stars
19:10 Uhr – 19:30 Uhr: Hauptrennen All-Stars
19:45 Uhr – 20:03 Uhr: Freies Training PESC
20:03 Uhr – 20:15 Uhr: Qualifying PESC
20:15 Uhr – 20:32 Uhr: Sprintrennen PESC
20:34 Uhr – 20:44 Uhr: Warm-up PESC
20:45 Uhr – 21:15 Uhr: Hauptrennen PESC

Der weitere Rennkalender 2021

10.04.2021 – Frankreich: Le Mans (3/6 Runden)
24.04.2021 – Italien: Monza (7/14 Runden)
in Klammern: Rundenanzahl für Sprint- und Hauptrennen

Foto: Porsche 911 GT3 Cup, Joshua Rogers (AUS), #92, Porsche TAG Heuer Esports Supercup, 2021 © Porsche AG