header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
292854.jpg r 1920 1080 f jpg q x xxyxx

Filmtipp-News: Drama: Sully (ZDF 20:15 - 21:45 Uhr)

Mittwoch, den 28. Juli 2021

Handlung & Trailer

Die Triebwerke eines Airbus 320 fallen kurz nach dem Start nach Vogelschlag aus. Flugkapitän Sullenberger und sein Co-Pilot entschließen sich zu einer Notlandung auf dem Hudson River.

Alle überleben, "Sully" wird öffentlich als Held gefeiert. Doch die US-Flugbehörde ist skeptisch. Riskierte der Pilot das Leben seiner Passagiere bei einem unnötig riskanten Manöver? Der Held des "Wunders vom Hudson" gerät unter Druck.

New York, 15. Januar 2009, US Airways Flug 1549 von New York La Guardia nach Charlotte ist startbereit. Im Cockpit: Flugkapitän Chesley "Sully" Sullenberger (Tom Hanks) und sein Co-Pilot und Erster Offizier Jeff Skiles (Aaron Eckhart). Der Airbus 320 ist noch im Steigflug, als auf einer Höhe von unter 900 Metern beide Triebwerke durch Vogelschlag beschädigt werden und komplett ausfallen. Mit dem Kapitän und seinem Co-Piloten sind insgesamt 155 Menschen an Bord des Inlandsflugs, dem jetzt der Absturz droht.

Sully weiß, dass eine Rückkehr nach La Guardia oder einen anderen, nahe gelegenen Flughafen ohne einen Crash unmöglich ist. Der Mann mit über 40 Jahren Flugerfahrung entscheidet sich dafür, die Maschine im Gleitflug auf dem eisigen Hudson River notzulanden. 24 Minuten später sind zahlreiche Schiffe am Unglücksort eingetroffenen. Während der Airbus langsam sinkt, werden die Menschen gerettet, und zwar alle, die meisten sogar unverletzt.

Sully ruft kurz seine Frau Lorrie (Laura Linney) an, dann werden er und Jeff in einem New Yorker Hotel untergebracht. Die Öffentlichkeit und die Presse feiern Sully als Helden, die Notlandung als "Wunder vom Hudson", doch den Piloten plagen Albträume. Immer wieder sieht er die Maschine zwischen den Hochhäusern abstürzen.

Die Nationale Behörde für Transportsicherheit hat eine Untersuchung des Unfalls anberaumt. Sully und Jeff müssen in New York bleiben und immer wieder vor einem Ausschuss aussagen. Dessen Mitglieder, darunter Ben Edwards (Jamey Sheridan), wollen wissen, ob es nicht möglich gewesen wäre, den Jet sicher zu landen. Sie glauben, Sully habe sich intuitiv für ein waghalsiges Manöver mit unsicherem Ausgang entschieden. Flugsimulationen der Firma Airbus in Toulouse scheinen dies zu bestätigen. Doch diesen fehlt der menschliche Faktor. Ein Faktor, der alles verändern kann.

"Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein", heißt es in einem bekannten Song, doch dass der Mensch sich am Himmel halten kann, verdankt er großer Ingenieurskunst und starker Umweltverschmutzung. Zwar ist Fliegen immer noch die sicherste Art des Reisens, doch wenn wir nicht selbst hinter dem Steuer sitzen, legen wir unser Schicksal in die Hand eines anderen Menschen. Und während mancher nach dem autonomen Fahren schon vom autonomen Fliegen träumt, kommt man bei diesem Film ins Grübeln, ob das wirklich wünschenswert wäre.

Clint Eastwood erzählt Sullys Geschichte, die eigentlich jeden interessieren dürfte, der je ein Flugzeug betreten hat, unaufgeregt, stellenweise beinahe nüchtern und unterläuft die übliche Helden-/Melodram-Dramaturgie. Erst ab circa der Mitte des Films werden die Ereignisse an Bord rekonstruiert und Sully kann sich vor der Kommission behaupten, indem er eindrucksvoll widerlegt, dass eine unversehrte Rückkehr des Airbus auf einen der nahe gelegenen Flughäfen unmöglich war.

Die technischen Sachverhalte werden am Rande tangiert, sind aber selbst für Laien ungeheuer spannend. Immerhin war Fliegen vor der Corona-Pandemie zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Im Mittelpunkt der Geschichte steht jedoch der von Tom Hanks kongenial verkörperte, unaufgeregte Held mit seinem solidarischen Co-Piloten.

Foto Copyright Warner Bros.

Laufzeit: 90 Minuten
Genre: Drama, USA 2016
Regie: Clint Eastwood
FSK: 12

Schauspieler:

Chesley "Sully" Sullenberger - Tom Hanks
Jeff Skiles - Aaron Eckhart
Lorrie Sullenberger - Laura Linney
Charles Porter - Mike O'Malley
Elizabeth Davis - Anna Gunn
Ben Edwards - Jamey Sheridan
Donna Dent - Ann Cusack
Sheila Dail - Jane Gabbert
Doreen Welsh - Molly Hagan

Trailer: