header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
trout 1771142 960 720

Aquakulturerzeugung 2018 in Sachsen-Anhalt um 24,9 % gesunken

Mittwoch, den 21. August 2019

Im Jahr 2018 erzeugten die 15 Aquakulturbetriebe in Sachsen-Anhalt 334,4 t Speisefisch im Süßwasser

Im Vorjahr waren es 16 Aquakulturbetriebe mit einer Fischerzeugung von 444,9 t. Somit sank die Erzeugung um 110,6 t bzw. 24,9 %.

Wie das Statistische Landesamt heute weiter mitteilt, war 2018 mit einem Anteil von 72 % die wichtigste Fischart unter den Speisefischen in Aquakultur die Regenbogenforelle (ohne Lachsforelle). Sie wurde 2018 in 10 Betrieben gezüchtet, dabei wurden 240,6 t Fisch produziert. Im Vergleich zum Vorjahr ging der produzierte Fisch dieser Art um 83,6 t bzw. -25,8 % zurück. 2017 erzeugten 11 Betriebe 324,2 t Regenbogenforelle.

Zweitwichtigste Fischart (12,5 %) in Sachsen-Anhalt war der „Gemeine Karpfen“. Auch von ihm wurden mit 41,8 t weniger erzeugt als im Vorjahr (2017: 62,3 t), obwohl die Anzahl der Betriebe von 7 auf 8 stieg.

Mit einem Anteil von 8,8 % an der Gesamtproduktion folgte die Lachsforelle. Die Produktion von Lachsforellen ist in den 9 Betrieben mit 29,6 t Fisch gegenüber 2017 angestiegen (2017: 7 Betriebe und 28,6 t).

Die restlichen 6,7 % der Gesamtproduktion entfielen auf andere Fischarten (z. B. dem Bachsaibling mit 1,2 %).

Foto: Regenbogenforelle / (c) privat