header-placeholder


image header
image
winter 997781 1280

POESIE AUS MAGDEBURG ZUM ABEND - Schneewittchen

Mittwoch, 22. Dezember 2021

Schneewittchen

Große weiße Flocken fallen - 
Weihnachten ist nicht mehr weit.
Wünsche wachsen in uns allen
in der wundersamen Zeit.

In dem altbekannten Märchen
wünscht sich Königin ein Kind.
Glück sucht sie - wie andre Pärchen,
die so eng verbunden sind.

Und ihr Traum ließ sich erfüllen,
Kindlein in der Wiege lacht.
Leider ließ sich nicht enthüllen:
Wie hat sie das nur gemacht?

Wunschkind-Klinik - nie gesehen,
Technik war noch nicht so weit.
Und so halfen gute Feen 
liebevoll in jener Zeit.

Auch noch heut ersehnt auf Erden
sich so manches Paar ein Kind,
bittet, es soll Wahrheit werden -
Träume wie im Märchen sind.

Solche Wunder gibt’s noch immer:
kleines Kind in Mutters Schoß.
Ringsum wieder Hoffnungsschimmer 
und das Glück ist grenzenlos!

Helga Schettge

Entnommen aus:
Blattgold der Bäume.. – 2. Aufl. –
Hohenwarsleben: vabaduse.de, 2017. –
ISBN: 978-3-96004-010-5
...