header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
SAN Statistik

Friseure und Augenoptiker im II. Quartal 2020 mit starken Umsatzeinbußen

Donnerstag, den 10. September 2020

Einige Gewerke des zulassungspflichtigen Handwerks in Sachsen-Anhalt mussten aufgrund des Lockdowns im Frühjahr nach den jetzt vorliegenden Daten im II. Quartal 2020 große Umsatzeinbußen hinnehmen. Die betroffenen Handwerksfirmen beeinflussten die Entwicklung des gesamten Handwerks negativ. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, lag die Beschäftigtenzahl im Handwerk Ende Juni um 2,3 % unter dem Vorjahreswert. Dieser Rückgang zog sich durch fast alle Gewerbegruppen. Gleichzeitig sank der Umsatz im Vergleich zum 2. Vierteljahr 2019 um 6,6 %.

Besonders stark betroffen vom Umsatzeinbruch waren die Branchen, die auf Publikumsverkehr angewiesen sind. So ging der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr im Friseurhandwerk um 27,0 % zurück, bei den Augenoptikern um 26,3 % und im Kraftfahrzeuggewerbe um 21,9 %. Einziges positives Gegengewicht bildete das Bauhauptgewerbe mit einem Umsatzwachstum um 3,2 %.