header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
SAN Statistik

Erneut moderater Anstieg der Verbraucherpreise in Sachsen-Anhalt im Oktober 2019

Dienstag, den 12. November 2019

Auch im Oktober 2019 stellte das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt einen unterdurchschnittlichen Anstieg der Verbraucherpreise fest

So lag die Entwicklung gegenüber dem Vorjahresmonat bei 1,1 %. Bei einem Indexstand von 105,7 (2015 = 100) stieg die Teuerung um 0,2 % zum September 2019.

Zu der gemessenen Entwicklung trug u. a. die Preissteigerung im Bereich Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke bei. Hier lag die Veränderung zum Vorjahrespreis bei 1,6 %. Dabei haben sich in diesem Bereich Kartoffeln, frisch, gekühlt und verarbeitet (+15,2 %), Margarine und andere pflanzliche Fette (+12,3 %), Säuglings- und Kleinkindernahrung (+9,4 %), Meeresfrüchte, frisch oder gekühlt (+8,7 %) sowie Teilentrahmte Milch (+8,0 %) überdurchschnittlich verteuert. Günstiger als vor einem Jahr waren hingegen u. a. Butter (-15,6 %), Kaffee (-6,5 %) und Olivenöl (-5,4 %) zu erwerben.

Im Segment Bekleidung und Schuhe betrug die Steigerung im Schnitt 1,2 % zum Vorjahresmonat. Hier konnten unterschiedliche Entwicklungen gemessen werden. So wurden bei Bekleidung (+1,7 %) hauptsächlich höhere Preise für Bekleidungsstoffe (+8,1%) und Chemische Reinigung (+3,6 %) gemessen. Im Gegensatz dazu wurden Schuhe im Jahresschnitt um 0,2 % günstiger. Grund dafür war u. a. die Entwicklung bei Schuhen für Damen (-0,8 %), genauso wie Schuhe für Herren (-0,2 %). Schuhe für Kinder verteuerten sich dagegen im Schnitt um 1,7 % zum Oktober 2018.

In der Gruppe der Gaststätten- und Beherbergungsdienstleistungen war die Teuerung mit einem Anstieg von 2,9 % zum Vorjahr überdurchschnittlich hoch. Preistreibend wirkten sich hier die Entwicklungen bei Speisen und Getränken in Fastfood-restaurants u. Ä. (+3,6 %), bei Bewirtungsleistungen von Kantinen und Mensen (+3,6 %) sowie bei Speisen und Getränken in Restaurants, Cafés, Bars u. Ä. (+2,9 %) und Übernachtungen in Feriendörfern, Camping u. Ä. (+2,3 %) aus.

Die Entwicklung im Bereich Verkehr hatte hingegen mit einer Senkung von 0,7 % zum Vorjahrespreis eine dämpfende Wirkung auf die Inflation in Sachsen-Anhalt im Oktober. Maßgeblicher Grund dafür war, wie in den vergangenen Monaten ebenfalls, die Entwicklung der Kosten für Kraft- und Schmierstoffe für Fahrzeuge (-6,5 %). Hierbei wurde Benzin im Jahresschnitt um 6,7 % günstiger angeboten, Diesel sogar um 6,8 %. Diese preissenkende Entwicklung konnte auch der Preisanstieg für Personenbeförderung mit Omnibussen und Reisebussen (+13,8 %), für Schmierstoffe u. Ä. (+3,4 %) oder Straßenbenutzungsgebühren und Parkgebühren (+3,0 %) nicht aufwiegen.