header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Person 1

Zeugenaufruf zur Brandstiftung Magdeburger Hbf vom 08. September 2016.

LKA Sachsen-Anhalt sucht Zeugen !

In der Nacht vom 07. zum 08. September 2016 haben unbekannte Täter sieben Fahrzeuge der Bundespolizei und elf weitere Privatfahrzeuge und PKW der Deutschen Bahn AG am Magdeburger Hauptbahnhof in Brand gesetzt. Dabei entstand ein Gesamtschaden von ca. 750.000 Euro.

Die Ermittlungen der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe "Spektrum" im LKA zur schweren Brandstiftung brachten bisher keine Hinweise zu dringend Tatverdächtigen.

Alle Spuren wurden ausgewertet, diverse Zeugen vernommen und das im Zusammenhang mit der Tat am 09. September 2016 im Internet aufgetauchte Bekennerschreiben von einem Verfasser, der sich "autonome Gruppen" nennt, überprüft. Von einer links politisch motivierten Tat muss ausgegangen werden. Die Verfasser des Bekennerschreibens sind nach wie vor nicht bekannt.

Im Ergebnis führten alle Ermittlungen bislang nicht zur Identifizierung konkret tatverdächtiger Personen.
Hoffnung macht den Ermittlern allerdings die Auswertung der Videoüberwachungsanlage im Magdeburger Hauptbahnhof. Zur fraglichen Zeit, Donnerstag, den 08.09.2016 zwischen 02:00 und 03:00 Uhr, haben sich mindestens sechs Personen in unmittelbarer Tatortnähe aufgehalten, die wichtige Zeugen für die Polizei sein könnten.

Wir bitten die hier abgebildeten Personen, sich bei der Polizei zu melden. Möglicherweise haben sie Beobachtungen gemacht, die für die Ermittler von großer Bedeutung sein könnten.
Wir bitten aber auch diejenigen, die diese Personen auf den Bildern wiedererkennen, uns bei der Klärung der Identität zu unterstützen.

Hinweise richten Sie bitte an das Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt unter der Rufnummer: 0391/250-1122 oder jede andere Polizeidienststelle.