header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Ava Max   Press Image 2021   1

Song-News: Ava Max veröffentlicht ihre neue Single "EveryTime I Cry"

Samstag, den 12. Juni 2021

Weinen kann eine befreiende Wirkung haben, und nicht nur das: "Every time I cry, I get a little bit stronger", stellt Ava Max in EveryTime I Cry fest, ihrer ersten neuen Single seit einem halben Jahr. Der adrenalingeladene Track bringt drei Minuten pure Elektropop-Perfektion und ist für uns ein heißer Anwärter auf den diesjährigen Sommerhit!

Biografie Ava Max:

Bereit für einen heißen Anwärter auf den diesjährigen Sommerhit? Ava Max hat ihre neue Single „EveryTime I Cry“ veröffentlicht – ein adrenalingeladener Track, der drei Minuten pure Elektropop-Perfektion bringt.

Ava sagt über die empowernde Single: „Mit jedem Kampf, den du durchmachst, wirst du ein kleines bisschen stärker. Und jede vergossene Träne ist nicht etwa verschwendet, sondern wird zu deinem Fluss der Hoffnung.“

Ava ist eine der meistgestreamten Künstlerinnen der Welt, was ihre letzte Single „My Head & My Heart” einmal mehr eindrucksvoll unterstrich, die weltweit bis heute über 400 Millionen Mal gestreamt wurde und Platz 1 der deutschen Airplay-Charts sowie #21 der offiziellen Single-Charts erreichte. Sie folgte auf die letzte Single „Kings & Queens” der US-Künstlerin, die bei über 1 Milliarde weltweiten Streams steht, in Deutschland auf Platz 16 peakte und Gold-Status hat.

Ava Max ist die Tochter albanischer Einwanderer und arbeitet seit der Grundschule unermüdlich an der Erfüllung ihres Traums. 2018 katapultierte sie sich mit „Sweet but Psycho“ auf die Weltbühne. Der Song belegte auch in Deutschland Platz 1 der Charts und steht international bei über 2,1 Milliarden Streams. Avas rasanter Aufstieg zum Pop-Superstar wurde mit den drei in Deutschland Gold-ausgezeichneten Singles „So Am I” [927 Millionen weltweite Streams], „Salt” [1,5 Milliarden weltweite Streams], „Kings & Queens” [1 Milliarde weltweite Streams] sowie „Who’s Laughing Now” [301 Millionen weltweite Streams] weiter befeuert. Inmitten all dieses Trubels stellte sie ihr Debütalbum Heaven & Hell zusammen, das 2020 erschien und Platz 7 der deutschen Charts erreichte.





Foto © Charlotte Rutherford