header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
059 030320211

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 3. März 2021


Überholen trotz Sperrlinie – Unfall (Titelfoto/Polizei)

Stendal, 02.03.2021, 14:40 Uhr

Als die Polizei am Unfallort eintraf, saß ein Fahrzeugführer, noch unter Schock, in seinem VW. Der 24-Jährige VW-Fahrer befuhr die Lise-Meitner-Straße und wollte nach links auf die Osterburger Straße abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt befuhren ein Zeuge und ein 67-Jähriger Mercedes-Fahrer die Osterburger-Straße in Richtung Borstel. Der Zeuge hatte die Absicht, nach rechts in die Lise-Meitner-Straße abzubiegen und zeigte das auch so an. Diese Gelegenheit nutzte der VW-Fahrer und wollte auf die Osterburger Straße auffahren. Der Mercedes-Fahrer überholte zu diesem Zeitpunkt den abbiegenden Zeugen, trotz zu erkennendem Überholverbot durch die Sperrlinie. Es kam zum Zusammenstoß, wobei beide Fahrzeuge beschädigt wurden. Der VW-Fahrer kam zur Kontrolle ins Krankenhaus, die Fahrzeuge wurden abgeschleppt.


Versichert, aber berauscht

Stendal, 02.03.2021, 15:15 Uhr

Einen Elektroroller stoppten Polizisten für eine Verkehrskontrolle in der Albrecht-Dürer-Straße. Der Roller mit Elektroantrieb war frisch versichert und hatte ein blaues Versicherungskennzeichen. Diverse Auffälligkeiten bei dem 22-Jährigen Fahrer führten aber zu einem Drogentest. Und der bestätigte den Verdacht, reagierte auf Amphetamine. Eine Blutprobe wurde abgenommen und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.


Kennzeichentafel vom Bootsanhänger gestohlen

Havelberg, 01.11.2021 bis 02.03.2021

In den zurückliegenden Wintermonaten stellte ein 68-Jähriger Havelberger den Bootsanhänger des Havelberger Wassersportvereins e.V. neben dem Hauptgebäude ab. Die derzeitige Witterung führte nun dazu, die Gerätschaften und Habseligkeiten zu überprüfen und für die Saison zu rüsten. Dabei wurde festgestellt, dass unbekannte Personen widerrechtlich die Kennzeichentafel HV-KA 33 vom Anhänger abgeschraubt und die Tafel mitgenommen haben. Strafanzeige wurde erstattet, jetzt wird nach der Kennzeichentafel gefahndet.


Brand und Brandgefahr (Foto 2/Polizei)

Stendal, 02.03.2021, 15:20 Uhr

Die Feuerwehr musste alarmierte werden und kam, um einen Brand am Stadtseebahnhof zu löschen und somit weiteren Schaden zu verhindern. Mehrere Kinder und Jugendliche hatten einen alten Pullover angezündet und das Kleidungsstück dann auf das Dach des Bahnhofsgebäudes geworfen. Das Dach ist aber feuerempfindlich und fing an, zu brennen. Die Kameraden erschienen zu elft und mit drei alarmierten Fahrzeugen, verhinderten schnell schlimmeres. Ermittlungen wurden eingeleitet, die Zündler befanden sich nicht mehr am Brandort.