header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm foto cdu klein 4a77db0445

Gymnasium Querfurt wird 27. Europaschule des Landes Sachsen-Anhalt

Sonntag, den 9. Mai 2021

Bildungsstaatssekretärin Eva Feußner (Foto) hat am Freitag, dem 7. Mai 2021, dem Querfurter Gymnasium (Saalekreis) den Titel „Europaschule“ verliehen. Zum Netzwerk der Europaschulen in Sachsen-Anhalt gehören damit 27 Schulen, die diesen Namenszusatz tragen.

„Das Gymnasium Querfurt und alle am Schulleben Beteiligten leisteten bereits in der zurückliegenden Zeit einen herausragenden Beitrag zur weltoffenen Erziehung junger Menschen und zum weiteren Zusammenwachsen Europas. Dafür möchte ich Ihnen meinen Dank aussprechen“, so die Staatssekretärin in ihrem Grußwort anlässlich der Verleihung. „Mit dem Titel ‚Europaschule‘ wird dem Gymnasium ein weiteres Gütesiegel für das Leistungsspektrum dieser Schule verliehen.“

Die neue Europaschule hat eine Partnerschule in Schoonhoven (Niederlanden), mit der seit 2010 Schüleraustausche organisiert werden. Darüber hinaus begann mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung 2017 die Zusammenarbeit mit einer französischen Schule aus der Partnerregion des Landes Sachsen-Anhalt (Centre). An weiteren Schulpartnerschaften wird gearbeitet.

Europaschulen machen es sich zur Aufgabe, Schülerinnen und Schüler auf ein Leben im gemeinsamen Haus Europa vorzubereiten. Sie fördern die europa­orientierte interkulturelle Kompetenz durch Wissensvermittlung, Begegnung und Dialog mit Menschen anderer Länder und Kulturen. Sie integrieren europäische Themen in den Unterricht. Im Vordergrund stehen Teilnahmen an europaorientierten Wettbewerben und an Projekten mit Bildungseinrichtungen im europäischen Ausland. Der Fremdsprachenunterricht und die Schaffung bilingualer Unterrichtsangebote haben einen besonderen Stellenwert. Für Lehrkräfte gibt es regelmäßig Fortbildungen in europarelevanten Bereichen.


Foto © Rayk Weber / CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt