header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Polizeiauto web R by Uwe Schlick pixelio 400

Sachsen-Anhalt-News: Polizeirevier Harz: Aktuelle Polizeimeldungen

Freitag, den 16. April 2021


Unfall mit 2,70 Promille

Elbingerode – Ein 57-Jähriger steht im dringenden Tatverdacht, am 15.04.2021 gegen 14:40 Uhr mit einem Pkw BMW in der Ernst-Grube-Straße rückwärts gegen einen Blumenkasten aus Beton sowie einen abgestellten Pkw Seat geprallt und anschließend mit dem Fahrzeug in Richtung Werner-Seelenbinder-Straße geflüchtet zu sein. Kurze Zeit später traf der 57-Jährige mit dem Fahrzeug wieder am Parkplatz, wo er den Unfall verursacht haben soll, ein und flüchtete zu Fuß hinter einen Wohnblock in der Ernst-Grube. Dort konnten ihn die Beamten stellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 2,70 Promille. Darüber hinaus war der Mann eigenen Angaben zufolge nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein und ließen ihm zwei Blutproben entnehmen, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Mann nach dem Unfall Alkohol getrunken hat. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

 
Motorradfahrer nach Sturz verletzt

Halberstadt – Am 16.04.2021 befuhr ein 66-Jähriger mit einem Motorrad „Suzuki“ die Sternstraße in Richtung Innenstadt. Beim Passieren der Ampelkreuzung Sternstraße/Rabahne verlor er aus bislang ungeklärter Ursache gegen 11:25 Uhr die Kontrolle über das Motorrad und stürzte. Dabei verletzte sich der Mann schwer, sodass er durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden musste. Am Motorrad entstand Sachschaden.

 
Funkstreifenwagen kollidiert mit Wildschwein

Harsleben – Am 14.04.2021 kollidierte ein Funkstreifenwagen der Polizei, der die B 79 aus Richtung B 81 in Richtung Harsleben fuhr, mit einem Wildschwein, welches gegen 23:50 Uhr die Fahrbahn querte. Dabei verendete das Tier am Unfallort. Durch den Zusammenstoß entstand an dem VW ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. Ein hinter dem VW fahrender Pkw Audi der Landespolizei wurde durch die umherfliegenden Trümmerteile beschädigt. Am Audi entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.  Ein 20-Jähriger, der zu dem Zeitpunkt die B 79 mit einem Pkw Ford befuhr, erkannte die Unfallstelle zu spät und kollidierte mit dem bereits verendeten Wildschwein, sodass an dem Ford ein geschätzter Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro entstand.

 
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr; Zeugen gesucht

Osterwieck – Am 27.03.2021 wurde in den frühen Morgenstunden festgestellt, dass bislang Unbekannte in der Straße Am Langenkamp einen Gullideckel sowie in der Straße Am Warberg drei Regeneinläufe entfernt und auf angrenzenden Grundstücken abgelegt hatten. Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet und suchen Zeugen der Vorfälle.

Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Harz in Halberstadt unter Telefon 03941/674-293.

 
Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Quedlinburg – Am 15.04.2021 befuhr ein 35-Jähriger mit einem Pkw Hyundai gegen 20:20 Uhr die Westerhäuser Straße mit 76 km/h bei erlaubten 60 km/h. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Eigenen Angaben zufolge wollte er nur kurz eine Probefahrt absolvieren. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den 35-Jährigen ein und untersagten ihm die Weiterfahrt.

 
Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Quedlinburg – Am 16.04.2021 befuhr eine 38-Jährige mit einem Pkw VW gegen 01:20 Uhr die Adelheidstraße, obwohl sie im Verdacht steht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamin. Die Beamten leiteten diesbezüglich ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen die Frau ein und ließen ihr eine Blutprobe entnehmen. Darüber hinaus war die Frau nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Im Fahrzeug fanden die Beamten noch einen entwendeten Führerschein und stellten diesen sicher.