header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
113 QLB L 66 VU

Polizeirevier Harz: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 15. April 2021


Zwei Verletzte nach Unfall (Titelfoto/Polizei)

Quedlinburg – Am 14.04.2021 befuhr ein 36-Jähriger mit einem Pkw Renault das Gewerbegebiet „Groß Orden“ in Richtung der A 36. Dabei übersah er gegen 15:50 Uhr beim Überqueren der L 66 einen Pick-up mit Leiteraufbau, der die L 66 aus Richtung Quedlinburg kommend befuhr, und stieß mit diesem zusammen. Der Renault prallte in weiterer Folge gegen ein Verkehrszeichen, welches auf den Renault fiel. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Pick-up auf die Seite. Bei dem Unfall wurden der 36-Jährige sowie der 57-Jährige Fahrer des Pick-up‘s leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von ca. 8.500 Euro.


Ladendiebe nach Flucht ermittelt

Blankenburg – Am 14.04.2021 entwendeten mehrere Ladendiebe diverses Diebesgut im Gesamtwert von ca. 1.000 Euro in einem Supermarkt in der Westerhäuser Straße. Unter dem Diebesgut befanden sich u. a. drei Fernseher, ein Handstaubsauger, ein Luftreiniger sowie diverse Lebensmittel. Die Beamten konnten zwei der Tatverdächtigen, einen 18-Jährigen und einen 22-Jährigen, kurze Zeit später in Halberstadt in einem Pkw BMW stellen. Im Fahrzeug fanden die Beamten einen Großteil des Diebesgutes und stellten dieses sicher. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurden die Wohnungen der beiden polizeilich einschlägig bekannten Männer in Halberstadt durchsucht, wobei die Beamten kein weiteres Diebesgut fanden. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Bandendiebstahls ein.


Unter Drogeneinfluss unterwegs

Osterwieck – Am 14.04.2021 befuhr ein 21-Jähriger mit einem Pkw Opel gegen 19:40 Uhr die Straße Am Langenkamp, obwohl er im Verdacht steht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamin. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Mann ein, ließen ihm eine Blutprobe entnehmen und untersagten ihm die Weiterfahrt. Sollte sich der Anfangsverdacht im Ergebnis der Blutuntersuchung bestätigen, muss der 21-Jährige mit 500 Euro Bußgeld, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.

 
Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Thale – Am 14.04.2021 befuhr ein 22-Jähriger mit einem Motorroller gegen 20:25 Uhr die Lessingsstraße, obwohl am Fahrzeug ein schwarzes und nicht das derzeit gültige blaue Versicherungskennzeichen angebracht war. Darüber hinaus war der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Eigenen Angaben zufolge ist er derzeit dabei, seinen Führerschein zu erwerben. Aufgrund des Umstandes, dass der junge Mann den Beamten mehrfach Pizza anbot, um von einer Strafverfolgung abzusehen, leiteten die Beamten neben einem Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zusätzlich ein Strafverfahren wegen versuchter Bestechung ein.


Fußgängerin nach Unfall verletzt

Wernigerode – Am 14.04.2021 fuhr ein 54-Jähriger mit einem Pkw Fiat gegen 10:15 Uhr von einem Parkplatz in der Friedrichstraße. Dabei übersah er eine 83-Jährige Fußgängerin und kollidierte mit dieser. Die Rentnerin stürzte in weiterer Folge und verletzte sich leicht. Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 54-Jährigen eingeleitet.


Mit 1,83 Promille unterwegs

Wernigerode – Am 14.04.2021 befuhr ein 43-Jähriger mit einem Pkw gegen 23:25 Uhr die Straße Im Altenröder Felde, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 1,83 Promille. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann ein, ließen ihm eine Blutprobe entnehmen, beschlagnahmten den Führerschein und untersagten ihm die Weiterfahrt.