header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
PM Havertz Doku

Zehn Jahre Bayer 04 – Havertz-Film ab heute auf YouTube

Samstag, den 1. August 2020

Leverkusen - Im Sommer 2010 kam Kai Havertz als elfjähriges Talent nach Leverkusen. Zum zehnjährigen Jubiläum hat Bayer 04 dem mittlerweile 118-fachen Bundesligaspieler eine 50-minütige Dokumentation gewidmet und die eindrucksvolle Entwicklung vom talentierten Jungen aus Mariadorf zum international geschätzten Topspieler abgebildet. Ab Samstag, 1. August 2020, ist der eigenproduzierte Film in voller Länge unter dem Titel „KAI – die Havertz-Story | 10 Jahre Bayer 04 Leverkusen“ auf dem YouTube-Kanal von Bayer 04 zu sehen.
 
Kai Havertz hat beinahe sein halbes Leben unter dem Bayer-Kreuz verbracht und mit gerade einmal 21 Jahren zahlreiche Rekorde im Verein und der Bundesliga gebrochen. Seit zwei Jahren ist Havertz zudem Nationalspieler, Idol verschiedener Fan-Generationen und mit seinem herausragenden Spielstil für zahlreiche Experten einer der interessantesten Profis auf dem Fußball-Planeten.
 
Im Film blicken unter anderem Nationalmannschafts-Kollege Toni Kroos, Freund und Ex-Mitspieler Julian Brandt, Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes, Trainer Peter Bosz sowie die beiden Bayer-04-Geschäftsführer Rudi Völler und Fernando Carro auf besondere Momente mit und von Havertz zurück.
 
Dazu bekommt der Zuschauer exklusive Video-Aufnahmen aus den Anfangsjahren gezeigt, wie zum Beispiel Havertz‘ erstes Interview und seine schönsten Tore für die Jugendmannschaften von Bayer 04 – bis hin zu noch unveröffentlichtem Material aus seiner Profizeit.
 
Havertz selbst erzählt, wie es für ihn und seine Familie war, für den Traum vom Profifußball von zu Hause auszuziehen, wie er Schule und Training unter einen Hut bekommen hat und welches Hobby ihn so richtig zur Ruhe kommen lässt. Er selbst sagt über die vergangenen zehn Jahre: „Diese Zeit ist wie im Flug vergangenen.“
 
Dank „KAI – die Havertz-Story | 10 Jahre Bayer 04 Leverkusen“ ist sie nun für immer festgehalten.

KAI – die Havertz-Story: