header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm 119085.rgb 6185cc2cb2

Die Hitze einfach aussperren: Für den Sommer rechtzeitig an den passenden Sonnenschutz denken

Sonntag, den 1. März 2020

(djd). Die Füße baumeln im Wasser und ein leckeres Eis in der Hand: Viele Menschen hierzulande freuen sich auf die warme Jahreszeit. Doch wenn die Temperaturen an heißen Tagen die 30-Grad-Celsius-Marke überschreiten, ist es nur im Schatten oder im Haus auszuhalten. Ohne geeigneten Sonnenschutz heizen sich die Wohn- und Arbeitsräume an Hitzetagen aber unangenehm auf. Gerade im Wintergarten können die Sonnenstrahlen durch die großen Glasflächen ungehindert eindringen und die Innentemperaturen können schnell mal auf über 70 Grad Celsius steigen.

Licht kommt rein, Hitze bleibt draußen

Unter dieser übermäßigen Sonneneinstrahlung leiden nicht nur die Bewohner, sondern auch die Pflanzen und das Mobiliar. "Daher ist es wichtig, rechtzeitig vor der sommerlichen Hitzeperiode an die passenden Beschattungslösungen für die heimischen Fenster- und Glasflächen zu denken. Sonnenschutz lässt sich auch mühelos nachrüsten und an nahezu alle möglichen Fensterformen anpassen", erklärt Fachmann Steffen Schanz vom gleichnamigen baden-württembergischen Rollladen-Hersteller. Inzwischen gibt es sogar Rollläden auf dem Markt, bei denen sich einzelne Lamellen durch sogenannte Lichtschienen ersetzen lassen. Ihre siebartige Struktur lässt selbst bei geschlossenem Zustand des Rollladens noch Tageslicht in den Wohnraum einfallen und erwärmt diesen dabei nur unwesentlich. Dies gilt auch für Wintergärten, wie Temperaturtests im Rosenheimer Prüfzentrum für Bauelemente gezeigt haben. Unter www.rollladen.de gibt es mehr Informationen zu den Untersuchungsergebnissen. Entscheidender Vorteil der außen liegenden Sonnenschutzsysteme ist, dass die Sonnenstrahlen bereits reflektiert werden, bevor diese auf die Glasscheibe auftreffen können.

Den Raum rechtzeitig abdunkeln

Nicht ganz so wirkungsvoll sind innen angebrachte Beschattungsmöglichkeiten wie Plissees und Innenrollos oder -jalousien. Um Hitzestau zu vermeiden, sollte zwischen der Glasfläche und dem Behang ein ausreichender Abstand sein. Mit einer großen Zahl an Formen, Farben und Dessins bietet innen wie außen liegender Sonnenschutz die Möglichkeit einer attraktiven Gestaltung des Raumes oder der Fassade. "Rechtzeitig geschlossen sorgen Sonnenschutzsysteme auch im Hochsommer für ein angenehm kühles Raumklima. Daher lohnt sich die Ausstattung mit Antriebsmotor, automatischer Steuerungstechnik oder Sensoren. So reagiert der Sonnenschutz selbstständig auf Sonnenlicht oder Wetterumschwünge und kann auch von unterwegs per App bedient werden", weiß Experte Steffen Schanz. Dies erspart in vielen Fällen die teuren Anschaffungs- und Energiekosten einer Klimaanlage.

Bild: Gerade in den Kinder- und Schlafzimmern sind kühle Temperaturen in den sommerlichen Hitzeperioden für erholsamen Schlaf und ungetrübtes Spielen wichtig.

Foto: djd/Schanz Rollladensysteme