header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
stendal

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, dem 23. Februar 2020

Kriminalitätsgeschehen

Diebstahl aus PKW

Stendal, 21.02.2020

Unbekannte Täter schlugen am Nachmittag die Heckscheibe eines in der Rathenower Straße abgeparkten PKW ein und entwendeten aus diesem Motoröl und Kfz-Starthilfezubehör. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Diebstahl aus Supermarkt

Stendal, 21.02.2020, 17 Uhr

Eine unbekannte männliche Person begab sich mit seinem vollgepackten Einkaufswagen, in dem sich neben Lebensmittel auch technische Gegenstände befanden, zu seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz. Dabei passierte er direkt den Kassenbereich ohne die Ware zu bezahlen. Er blieb dabei jedoch nicht unbeobachtet, ihm wurde gefolgt und nach Ansprechen flüchtete er ohne Ware mit seinem schwarzen PKW und blieb unbekannt. Auch hier ermittelt nun die Kriminalpolizei und sucht Zeugen.

 
Brand einer Garage

Havelberg, 21.02.2020, 17.15 Uhr

Auf einem unbewohnten Grundstück in der Neustädter Straße kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand einer Garage, in welcher überwiegend Müll und Abfälle gelagert wurden. Ein Schaden ist zunächst nicht entstanden. Die Feuerwehr war vor Ort und löschte den Brand, die Kriminalpolizei wird die Brandursache ermitteln.

 
Schaufenster beschädigt

Stendal, 21.02.2020

Ein bisher unbekannter Täter wurde beobachtet wie er in den Abendstunden einen Beutel gegen ein Schaufenster eines Einkaufmarktes warf und anschließend flüchtete. Die Scheibe wurde dabei beschädigt. Sachdienliche Hinweise werden im Polizeirevier Stendal unter Tel. 03931 / 685 292 oder in jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

 
Verkehrsgeschehen

Fahren unter Alkoholeinwirkung

Stendal, 22.02.2020, 20 Uhr

Ein 66-jähriger Audi-Fahrer befuhr in Schlangenlinien die B 188 in Richtung Stendal. In der Lüderitzer Straße wurde er einer Kontrolle unterzogen, ein Alkoholwert von 1,91 Promille konnte ermittelt werden. Eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins, die Untersagung der Weiterfahrt und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn waren die Folgen.

 
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Windböe ist Auslöser für einen Verkehrsunfall – Mopedfahrer leicht verletzt und unter Alkoholeinwirkung

Osterburg, 22.02.2020

Ein 17-jähriger Mopedfahrer befuhr am Nachmittag die B 189 in Richtung Erxleben, beabsichtigte nach rechts abzubiegen und über die „alte Bundesstraße“ nach Erxleben zu fahren. Beim Abbiegen wurde er von einer Windböe erfasst, verlor die Kontrolle über seine Schwalbe, geriet ins Schleudern und kam anschließend von der Fahrbahn ab.  Hierbei verletzte sich der Mopedfahrer leicht, an der Schwalbe entstand Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch festgestellt, ein Test mit dem Atemalkoholgerät ergab einen Wert von 1,15 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Im Berichtszeitraum ereigneten sich im Landkreis Stendal  weitere 6 Verkehrsunfälle mit Sachschäden, darunter 3 Wildunfälle.