header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
boerde

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 22. Dezember 2019


Freitag, 20.12.2019

Burg, Berliner Chaussee

Geschwindigkeitskontrolle

In der Ortslage Burg, Berliner Chaussee wurden in den Vormittagsstunden mit dem Messwagen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Insgesamt verstießen in 6 Stunden 107 Fahrzeuge von 1.527 gemessenen gegen die vorgegebenen 50 km/h. Es erwartet kein Fahrzeugführer ein Fahrverbot.
Die höchst gemessene Geschwindigkeit betrug 80 km/h.


Biederitz, Königsborner Straße

Fahren und Betäubungsmitteln

Am Freitagnachmittag kontrollierte die Polizei einen PKW, welcher die Königsborner Straße befuhr. Während der Kontrolle war der  Fahrzeugführer außergewöhnlich aufgeregt und zitterte sehr stark.  Auf Befragen gab der 25-Jährige an, dass er bis morgens um 05:00 Uhr feierte. Die Durchführung eines Vortestes auf Betäubungsmittel lehnt der Fahrzeugführer trotz anfänglicher Zustimmung ab. Der Fahrzeugführer wurde der Anfangsverdacht erläutert und als Beschuldigter bzw. Betroffener in einem Straf- bzw. Bußgeldverfahren belehrt. Seitens der Polizeibeamten wurde eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Nun stimmte der Beschuldigte dann doch einem Drogenvortest zu. Dieser reagierte sehr schnell positiv auf Cannabis. Nach der Blutprobenentnahme und Untersagung der Weiterfahrt für 24 Stunden wurde der Beschuldigte aus den Maßnahmen entlassen. Entsprechende Straf- und Bußgeldverfahren wurden eingeleitet.


Burg, Südring

Diebstahl eines Vorderrades eines Fahrrads

Durch bislang unbekannte Täter wurde das Vorderrad eines Fahrrades entwendet. Der Anzeigenerstatter sicherte sein Fahrrad am Freitagnachmittag, gegen 16:15 Uhr am Fahrradständer vor der Sporthalle im Südring, indem er das Hinterrad mit dem Rahmen mittels Schloss verband. Als er gegen 20:00 Uhr die Sporthalle verließ, stellte er fest, dass das Fahrrad ohne Vorderrad neben dem Ständer lag. Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.


Genthin, Jerichower Straße

Verkehrsunfall mit Sachschaden unter Alkoholeinfluss

Am Freitagabend wurde der Polizei ein Verkehrsunfall in der Jerichower Straße bekannt. Der 41-Jährige Unfallverursacher befuhr die Jerichower Straße in Richtung Jerichow. Nach dem Überqueren der Kanalbrücke verblieb er in der Abbiegespur, obwohl er geradeaus fahren sollte. Kurz vor der Einmündung zur Ziegeleistraße bemerkte er sein Fehlverhalten und wollte in die richtige Fahrspur wechseln. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr auf den Geh-/Radweg, dort kam es zum Verkehrsunfall mit einem Verkehrszeichen. Im weiteren Verlauf fuhr der Unfallverursacher noch gegen einen abgeparkten PKW.

Während der Befragung stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6‰. Eine Blutprobenentnahme wurde seitens der Polizei angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt. Nach den Maßnahmen wurde der Führerschein des Beschuldigten sichergestellt und er selbst aus den Maßnahmen entlassen. Ihn erwartet ein Strafverfahren.


Gommern, Karither Straße

Verkehrsunfallflucht

Am Freitagabend gegen 21:00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Dies bemerkte am Samstagmorgen der Geschädigte und meldete es der Polizei. Der Unfallverursacher befuhr nach bisherigen Erkenntnissen die Karither Straße aus Richtung Martin-Schwantes-Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache kommt dieser nach links von der Fahrbahn ab, fährt auf den Fußweg und stößt im weiteren Verlauf gegen das Straßennamenschild und die Straßenlaterne. Diese werden beide in Richtung des angrenzen-den Wohnhauses gedrückt, zum Glück ohne das Haus zu beschädigen.

Bei den Befragungen vor Ort wurde bisher bekannt, dass eine Zeugin gegen 21:00 Uhr einen lauten Knall hörte und zwei bislang unbekannte Personen wegrennen sah. Laut einem weiteren Zeugen könnte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen blauen VW Golf handeln. Eine Verkehrsunfallanzeige mit Unfallflucht wurde aufgenommen. Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.


Samstag, 21.12.2019


Burg, Friedenstraße 

Fahrer unter Drogeneinfluss

Ein junger Fahrer eines PKW wurde in der Nacht von Freitag zu Samstag einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle wirkte der 31-Jährige Fahrzeugführer sehr unruhig und aufgeregt. Außerdem klagte er über einen trockenen Mund und begründete damit seine ungesteuerten Mundbewegungen. Aufgrund dieser betäubungsmitteltypischen Verhaltensweisen wurde er zu einem möglichen Drogenkonsum befragt. Diesen verneinte er. Einen freiwilligen Drogenvortest lehnte er ab. Es wurde eine Blutprobenentnahme seitens der Polizei angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt. Dort äußerte er, dass er am Vortag eine unbekannte Menge Amphetamine zu sich nahm. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen, die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt und ein Straf- und Bußgeldverfahren eingeleitet.


Radfahrer unter Alkoholeinfluss

Genthin, Jerichower Straße

Der Radfahrer wurde durch die Beamten ohne Licht fahrend festgestellt. Er wurde einer Kontrolle unterzogen, dabei wirkte er alkoholisiert. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,89‰. Nach der Belehrung als Beschuldigter in einem Strafverfahren wurde eine 
Blutprobenentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Im Anschluss wurde er aus den Maßnahmen entlassen und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.


Sachbeschädigung am Fahrkartenautomat

Gerwisch, Bahnhof

Durch bislang unbekannte Täter wurde der Fahrkartenautomat der Deutschen Bahn am Bahnhof in Gerwisch beschädigt. Dazu zündeten der oder die Täter Polenböller im Ausgabeschacht des Automaten. Die Geldkassette wurde nicht beschädigt. Der Deutschen Bahn entstand ein Schaden von ca. 1.000,-€. Es wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung auf-genommen. Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.


Burg, Yorckstraße

Diebstahl eines Fahrrades

Durch bislang unbekannte Täter wurde das Fahrrad eines Jugendlichen entwendet. Der Jugendliche schloss das Vorderrad gegen 16:30 Uhr mittels Seilschluss am Fahrradständer vor der Sporthalle an. Als er gegen 21:00 Uhr sein Fahrrad wieder benutzen wollte, fand er lediglich sein noch angeschlossenes Vorderrad vor. Eine Strafanzeige gegen unbekannt wegen Fahrraddiebstahl wurde aufgenommen. Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.


Lostau, Akazienweg

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte versuchten am Samstagabend gegen 19:19 Uhr in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Dazu betraten sie das Grundstück, 
beschädigten den Bewegungsmelder und versuchten ein Fenster aufzuhebeln. Am Fenster befand sich zum, Glück eine Alarmanlage, welche beim Versuch des Hebelns lautstark auslöste. Ein Nachbar wurde dadurch aufmerksam, sah den versuchten Einbruch und verständigte die Polizei. Personen konnten vor Ort nicht mehr festgestellt werden. Die Eigentümer befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Haus. Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.


Gerwisch, Breiter Weg

Fahrzeugführer unter Cannabis- und Kokaineinfluss

Ein Fahrzeugführer eines PKW wurde in Gerwisch einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle verhielt sich der 25-Jährige auffällig nervös. Auf die Frage hin, ob er Drogen konsumiert, bejahte er. Er habe einen Tag zuvor ein wenig Gras geraucht. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis und Kokain. Eine angeordnete Blutproebenentnahme wurde im Krankenhaus durchgeführt. Anschließend wurde dem Beschuldigten die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt und ein Straf- sowie Bußgeldverfahren eingeleitet.


Burg, Bahnhofstraße

PKW-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Aufgrund unsicherer Fahrweise wurde ein PKW in der Bahnhofstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Aufgrund Alkoholgeruchs wurde der 42-Jährige belehrt und einem freiwilligen Atemalkoholtest unterzogen. Dieser ergab einen Wert von 3,07‰. Seitens der kontrollierenden Polizisten wurde die Blutprobenentnahme angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt, anschließend wurde der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt bis zur Entscheidung der Staatsanwaltschaft untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.


Genthin, Straße der Freundschaft

Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss

Durch Zeugen wurde bekannt, dass der Unfallverursacher die Straße der Freundschaft aus Richtung Magdeburger Straße befuhr. Anschließend wollte er einparken, stieß dabei mit der Front seines PKW gegen einen dort stehenden Baum und im weiteren Verlauf gegen einen dort abgeparkten PKW.  Anschließend stieg der Fahrzeugführer aus, verschloss den PKW und verließ unerlaubt trotz Ansprechen der Zeugen den Unfallort. Durch die Aufmerksamkeit der Zeugen wurde der Verursacher in der Wohnung seiner Lebensgefährtin festgestellt. Ihm wurde nach erfolgter Belehrung der Tatvorwurf gemacht. Während der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten bei dem 48-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,03‰. Die angeordnete Blutprobenentnahme wurde im Krankenhaus durchgeführt. Anschließend wurde der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt bis zur Entscheidung der Staatsanwaltschaft untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.


Burg, Kirchhofstraße

Sachbeschädigung am Briefkasten der Einsteinschule

Durch einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Einsteinschule in Burg wurde bekannt, dass der dortige Briefkasten durch bislang unbekannte Täter beschädigt wurde. Vor dem Briefkasten stellten die Beamten Überreste von Böllern fest. Der Inhalt des Briefkastens lag auf dem Boden verteilt und wies Brandflecke auf. Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.


Sonntag, 22.12.2019

Möckern, Magdeburger Straße

Junger Fahrer unter Cannabiseinfluss mit Schreckschusspistole, Teleskopschlagstock und verschiedenen Feuerwerkskörpern im Fahrzeug.

Durch Beamte wurde Sonntagnacht ein PKW in Möckern, Magdeburger Straße kontrolliert. Der 20-Jährige verhielt sich während der Kontrolle sehr unruhig. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis.  Weiterhin wurde der PKW durchsucht. Dabei wurden ein Teleskopschlagstock, ein Schlagring, eine griffbereite durchgeladene Schreckschusspistole, 51 Platzpatronen und weitere Feuerwerkskörper fest- und sichergestellt. Im Krankenhaus wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt und der Beschuldigte aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Es wurden Strafverfahren wegen Verstoß Betäubungsmittel-, Sprengstoff und Waffengesetz und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.