header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
ein abend voller bewegender momente 25 jos carreras gala erzielt 3 585 781 euro

Ein Abend voller bewegender Momente: 25. José Carreras Gala erzielt 3.585.781 Euro

Freitag, den 13. Dezember 2019

Was für ein Jubiläum! Standing Ovations bereits zum Auftakt, eine Zugabe direkt in der Show und am Ende viel Geld für den Kampf gegen Leukämie. Die 25. José Carreras Gala, die der MDR gestern Abend live aus der Leipziger Messe übertragen hat, erzielte bis zum Sendeschluss 3.585.781 Euro für den Kampf gegen Leukämie und andere Blut- und Knochenmarkserkrankungen. Da die Spenden-Hotline unter (+49) 01802 400 100 weiter geschaltet ist, wird sich dieser Betrag sogar noch erhöhen.

José Carreras: "Ich danke den Gästen in Leipzig, den Zuschauern in ganz Deutschland, allen meinen Künstlerfreunden und dem MDR sowie unseren Sponsoren für diesen großartigen Abend. Diese nachhaltige und breite Unterstützung für unseren Kampf gegen Leukämie ist überwältigend. Jeder Euro hilft, Leben zu retten und Leid zu lindern. Jede Spenderin und jeder Spender ist damit ein Lebensretter. Wir werden weiter jeden einzelnen Euro sorgfältig und verantwortungsvoll einsetzen, um diese Krankheit zu besiegen. Danke. Danke. Danke.

Der Weltstar erkrankte 1987 selbst an Leukämie und gründete aus Dankbarkeit über die eigene Heilung 1995 die gemeinnützige Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. und anschließend die zugehörige Stiftung. Ebenfalls 1995 initiierte José Carreras die 1. José Carreras Gala, um gemeinsam mit internationalen und nationalen Künstlerfreunden Spenden für den Kampf gegen Leukämie zu sammeln.

Prof. Dr. Andreas Neubauer, Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung und Chefarzt der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Immunologie am Universitätsklinikum Marburg: "Die José Carreras Leukämie-Stiftung ist in diesem Jahr als Wissenschaftsstiftung des Jahres ausgezeichnet worden. In der Laudatio hieß es, die Stiftung sei ein großzügiger und uneigennütziger Förderer der Leukämie-Forschung. Ich kann dies nur bestätigen. Der Wissenschaftliche Beirat prüft deshalb alle Forschungs- und Strukturprojekte sehr intensiv, bevor eine Förderung zugesagt wird. Neben seinem großen Engagement in Deutschland engagiert sich José Carreras in vorbildlicher Weise unter anderem auch in seinem Heimatland Spanien. Mit den in Spanien eingeworbenen Mitteln konnte in Barcelona ein weltweit angesehenes Forschungsinstitut aufgebaut werden. Jetzt haben auch Mediziner aus Deutschland die Möglichkeit, gemeinsam mit den in Barcelona arbeitenden Wissenschaftlern neue Therapien zu entwickeln. Wir nutzen somit jeden Spenden-Euro, um dem großen Ziel von José Carreras ein Stück näher zu kommen: Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem."

Dr. Ulrike Serini, Geschäftsführerin der José Carreras Leukämie-Stiftung: "Es war ein Abend voller besonderer Momente. Tief bewegend war, als José Carreras sich in der Gala zwischen Zuschauer setzte, die alle leidvolle Erfahrungen mit Leukämie gemacht haben. Bei den Gesprächen mit den Betroffenen wurde deutlich, wie sehr José Carreras den Kampf gegen diese Krankheit seit über zweieinhalb Jahrzehnten antreibt und warum das unermüdliche Engagement für die José Carreras Leukämie-Stiftung seine große Lebensaufgabe ist. Mit der Gala wollen wir nicht nur Spenden sammeln, sondern auch das wichtige Thema Leukämie in das öffentliche Bewusstsein rücken."

Ein einmaliger künstlerischer Höhepunkt der 25. José Carreras Gala war das Duett von Herbert Grönemeyer und José Carreras. Nach minutenlangem Beifall und stehenden Ovationen gaben die beiden Ausnahmekünstler mitten in der Live-Sendung eine Zugabe und sangen "Immerfort" ein zweites Mal - das hatte es in 25 Jahren José Carreras Gala noch nie gegeben.

An der Seite von José Carreras führte Mareile Höppner durch den Abend. Die Brisant-Moderatorin und Mutter eines neunjährigen Sohnes engagiert sich als Botschafterin der José Carreras Leukämie-Stiftung für den Kampf gegen Leukämie auch aus persönlichen Gründen. "Ich habe hautnah miterlebt, wie es ist, wenn ein lieber Mensch krank ist. Deshalb geht mir das Thema sehr nah. Ich habe einen sehr guten Freund an diese Krankheit verloren. Und mein Cousin hatte als Kind Blutkrebs. Er konnte Gott sei Dank gerettet werden, aber eine Szene hat sich in meinem Gedächtnis eingebrannt: Wir saßen damals mit anderen Kindern gemeinsam am Tisch. Es gab Kroketten. Wir haben alle fröhlich gegessen. Und mein Cousin hat - weil er so krank war - nur eine geschafft. Diese Krankheit hat nicht nur ihn, sondern auch sein gesamtes Umfeld verändert. Obwohl es mittlerweile gute Fortschritte in der Forschung und bei den Behandlungsmethoden gibt, müssen wir noch mehr tun, damit diese schreckliche Krankheit endlich besiegt wird."

Teamchefin am Spenden-Panel war Stephanie Müller-Spirra. Die Moderatorin der ARD-Sportschau: "Ein Unfall oder eine Krankheit wie Leukämie können ein Leben von einer Sekunde auf die andere ändern. Wir müssen deshalb als Gesellschaft zusammenstehen und Solidarität zeigen. Ich bin deshalb sehr glücklich, dass wir mit der José Carreras Gala einen Teil dazu beitragen können, Leid zu lindern und Leben zu retten. Uns alle eint das große Ziel von José Carreras: Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem."

Als Künstler auf der Bühne waren bei der 25. José Carreras Gala dabei (in alphabetischer Reihenfolge) David Garrett, Herbert Grönemeyer, Raphaela Gromes, Maite Kelly, MDR Kinder- und Jugendchor, Johnny Logan, LOTTE und Max Giesinger, Peter Maffay, PUR, Mary Roos, Deborah Sasson und VOXX The West End Tenors, Barbara Schöneberger, Matt Simons, voXXclub und Zucchero.

Weitere prominente Mitstreiter waren unter anderem am Spendenpanel (in alphabetischer Reihenfolge) Arthur Abraham, Mariella Ahrens, Janett Eger, Ronja Forcher, Ingo Hertzsch, Peter Imhof, Burghard Jung, Alexander Hold, Johanna Klum, Hardy Krüger jr., Philipp Lahm, Carsten Lekutat, Barbara Meier, David Odonkor, Mirka Pigulla, Axel Schulz, Kamilla Senjo, Regine Sixt, Michael Trischan und Kati Wilhelm.

Dank der großartigen Unterstützung der Zuschauer bei der alljährlichen José Carreras Gala hat die José Carreras Leukämie-Stiftung in dem Vierteljahrhundert ihres Bestehens viel erreicht. So konnten bereits mehr als 1.250 Forschungs-, Struktur- und Sozialprojekte mit über 220 Millionen Euro gefördert werden.

José Carreras Leukämie-Stiftung

1987 erkrankte José Carreras an Leukämie. Aus Dankbarkeit über die eigene Heilung gründete er 1995 die gemeinnützige Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. und anschließend die zugehörige Stiftung. Seither wurden bereits über 220 Millionen Euro gesammelt und mehr als 1.250 Projekte finanziert, die den Bau von Forschungs- und Behandlungseinrichtungen, die Erforschung und Heilung von Leukämie und anderer hämato-onkologischer Erkrankungen, die Förderung von jungen Talenten im Rahmen von Stipendienprogrammen sowie die Unterstützung der Arbeit von Selbsthilfegruppen und Elterninitiativen zum Ziel haben. Der Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. ist Träger des DZI Spenden-Siegels, dem Gütesiegel im deutschen Spendenwesen. Die José Carreras Leukämie-Stiftung wurde im April 2019 von der Deutschen Universitätsstiftung und dem Stifterverband als "Wissenschaftsstiftung des Jahres" ausgezeichnet.


Foto: Was für ein Jubiläum! Gastgeber Jose Carreras mit Stephanie Müller-Spirra und Mareile Höppner strahlten gestern Abend nach der 25. José Carreras Gala: bis zum Sendeschluss wurden 3.585.781 Euro für den Kampf gegen Leukämie und andere Blut- und Knochenmarkserkrankungen erzielt. 
Quelle: "obs/Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V./DJCLS/ T.Fricke"