header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
308 281120191

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 28. November 2019

Missglücktes Wendemanöver auf der Bundesstraße (Fotos/Polizei)

Stendal, 28.11.2019, 07:40 Uhr

Ein 64-jähriger Genthiner befuhr mit seinem BMW die Bundesstraße 188 aus Richtung Tangermünde kommend und wollte nach Gardelegen auf die Bundesstraße 189/188 auffahren. Er irrte sich aber in der Auffahrt und hatte dann die Absicht, auf dem Einfädelungsstreifen zu wenden. Dabei unterschätzte er die Distanz zum Ford-Transporter eines 35-jährigen Magdeburger, welcher sich von hinten annäherte und weiter wollte in Richtung Osterburg. Es kam zum Zusammenstoß trotz des Ausweichens des Magdeburgers. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es blieb aber zum Glück bei den Sachschäden, Personen wurde nicht verletzt.


Unfallstelle B 189/188

 
Solarmodule gestohlen

Tangerhütte OT Schönwalde, 27.11.2019 bis 28.11.2019

Von einer Installationsfirma wurden in der Dorfstraße in der Nacht zum Donnerstag 20 Photovoltaikmodule gestohlen. Die Firma installiert derzeit eine Anlage in Schönwalde. Die Module haben jeweils eine Größe von 165 cm x 100 cm. Die Diebe müssen die Module mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert haben. Das Diebesgut lag verpackt auf einer Europalette und stand direkt an einer Stallanlage.

Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, melde sich bitte im Polizeirevier Stendal unter 03931/6850 oder jeder weiteren Polizeidienststelle.


Kupferdiebstahl

Groß Schwarzlosen, 26.11.2019, 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Der Geschädigte Anwohner hatte sein Haus in der Langen Straße am Mittwochmorgen verlassen, zu diesem Zeitpunkt waren die Fallrohre noch dran. Als er gegen 14:00 Uhr nach Hause kam, hatten unbekannte Diebe die Fallrohre abgebaut und mitgenommen. Das Fallrohr vom Wohnhaus ist ca. 4,50 m lang, das Fallrohr  der Garage ist 2,80 m. Beide Fallrohre sind aus Kupfer. Weiterhin sind die dazugehörigen Schwanenhälse entwendet. Der Schaden beträgt ungefähr 700,00 €.

Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Stendal unter 03931/6850 oder jeder weiteren Polizeidienststelle zu melden.

 
Geschwindigkeitskontrolle

Uenglingen, Chausseestraße, 27.11.2019, 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr

In der Chausseestraße, gegenüber der Kindertagesstätte, wurde eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Insgesamt wurden 463 Fahrzeugführer  gemessen, davon 458 PKW und 5 LKW. Hierbei wurden insgesamt 5 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 76 km/h.

 
Brand in einem Mehrfamilienhaus

Stendal, 27.11.2019, 13:00 Uhr

In der Otto-Lilienthal-Straße 25 A haben am Mittwoch unbekannte Personen einen Kinderwagen angezündet. Der Kinderwagen war im Hausflur abgestellt worden. Die geschädigte Anwohnerin bemerkte den Brand rechtzeitig und konnte löschen. Bei der Anzeigenaufnahme wurde zudem bekannt, dass es bereits am 26.11.2019 zu einem Brand kam. Hier hatten unbekannte Täter im selben Eingang den Sattel und die Pedale eines abgestellten Fahrrades angezündet. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen eingeleitet.

 
Dreifach „gepunktet“

Werben OT Behrendorf, 28.11.2019, 18:25 Uhr

Am Mittwochabend hielten Osterburger Polizisten in der Werbener Straße einen Skoda für eine Kontrolle an. Nach kurzem Fluchtversuch stand der Pkw dann auch für eine Kontrolle. Die 31-jährige Werbenerin konnte keinen Führerschein vorweisen. Die Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen wurde ihr bereits untersagt. Ausfallerscheinungen bei der Fahrerin führten zu einem Drogentest und dieser reagierte auf Amphetamine. Damit aber nicht genug, gegen die Frau war ein Haftbefehl eingetragen, so dass das Maß für diesen Tag voll war. Im Revier wurde eine Blutprobe abgenommen und ein Verfahren eröffnet. Den Geldbetrag für die Ersatzfreiheitsstrafe konnte die Frau aufbringen. Der Pkw blieb stehen, der Fahrzeugschlüssel wurde erstmal sichergestellt.

 
Körperverletzung angezeigt mit Folgen

Havelberg, 27.11.2019, 20:00 Uhr

Innerfamiliäre Streitigkeiten führten die Havelberger Polizisten in den Oberfelder Weg. Die 54-jährige Geschädigte gab an, dass sie geschlagen wurde und die Polizei benötigt wird. Die erheblich alkoholisierte Frau, selbst bei der Polizei keine Unbekannte, gab an, dass der 38-jährige Mitbewohner ihr ins Gesicht geschlagen habe. Der Sachverhalt wurde aufgenommen, bei der Abarbeitung kamen aber noch weitere Dinge ans Tageslicht. Gegen die Frau lag ein Haftbefehl vor. Sie wurde in Gewahrsam genommen und am Donnerstag einem zuständigen Richter vorgeführt. Der Haftbefehl wurde am Donnerstag gegen Auflagen vorerst außer Vollzug gesetzt.

 
Radfahrerin gegen Pkw-Tür

Stendal, 27.11.2019, 15:05 Uhr

Zwei Stendaler  parkten ihren Pkw im Kornmarkt ab. Die Beifahrerin öffnete einen Spalt der Beifahrertür, unterhielt sich aber noch eine Weile mit dem Fahrer. Plötzlich bog aus der Breiten Straße eine 33-jährige Stendalerin mit dem Fahrrad in den Kornmarkt ab, übersah die etwas geöffnete Tür und stürzte bei dem Zusammenprall mit der Türkante. Die Radfahrerin verließ anschließend der Ort, konnte aber noch ermittelt werden. Sie verletzte sich an der Hand.


Unter Drogeneinfluss erwischt

Stendal, 27.11.2019, 23:25 Uhr

Einen VW LUPO stoppten Polizeibeamte in der Bahnhofstraße. Der 25-jährige Stendaler am Steuer zeigte im Verhalten einige Auffälligkeiten. Ein Drogentest reagierte auch prompt auf verschiedene Betäubungsmittel. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben und den Pkw stehenlassen. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.