header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 13. Oktober 2019

Burg

Sachbeschädigung an Polizeigebäude - Zeugenaufruf
Im Zeitraum vom 10. Oktober bis 11. Oktober kam es zu einer Sachbeschädigung an der Außenfassade der Polizeidienstgebäudes. Hierbei wurde durch unbekannte Täter ein Schriftzug mit einer Größe von 150 x 50 cm an der dem Gummersbacher Platz zugewandten Seite aufgebracht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Wer Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen geben kann, möge sich bei der Polizeidienststelle in Burg unter 03921-9200 melden.

Einbruch in Gartenlaube
In der Zeit zwischen dem 07. und 12. Oktober 2019 verschafften sich un-bekannte Täter Zutritt zu einer Parzelle in der Gartensparte „Lerchengrund“. In der weiteren Folge wurde ein Fenster der dort befindlichen Laube gewaltsam aufgedrückt und alles durchwühlt. Weiterhin wurde ein Schuppen aufgebrochen. Aus beiden Räumlichkeiten wurden diverse Werkzeuge entwendet. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Mercedes-Fahrer unter Drogen
Am 12.10.2019 gegen 23.00 Uhr wurde ein 24-jähriger aus Parey einem Drogenschnelltest unterzogen, nachdem er offensichtlich Probleme beim Einparken hatte und betäubungsmitteltypische Ausfallerscheinungen zeigte. Der Test verlief positiv, woraufhin eine Blutprobenentnahme im hiesigen Krankenhaus durchgeführt wurde. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Je nach Ergebnis des Bluttests muss er einem empfindlichen Bußgeld sowie Fahrverbot entgegen sehen.


Genthin/Ringelsdorf

60-jähriger Vermisster kehrte eigenständig zurück
Kurz nach Mitternacht vom Samstag zum Sonntag erreichte die Polizei die Information, dass ein 60-jähriger aus Ringelsdorf abgängig sei. Seitens der Polizei wurden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet, wobei auch ein Fährtensuchhund eingesetzt und ein Hubschrauber angefordert wurde. Nach etwas mehr als zwei Stunden kehrte der Vermisste wohlbehalten zurück, so dass die Suchmaßnahmen eingestellt werden konnten.


Möser / Lostau

Einbruch in Fahrradschuppen
In der Zeit vom 04.10.2019 – 11.10.2019 kam es im Kastanienweg in Lostau zu einem Einbruch in einen dort befindlichen Fahrradschuppen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden aus diesem neben einem E-Bike auch ein Rasenmäher sowie weitere Gegenstände entwendet. Befragungen in der Nachbarschaft verliefen ergebnislos. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Diebstahl eingeleitet.


Möckern

Sachbeschädigung an Stromkasten
Durch einen 80-jährigen Bürger aus Möckern wurde am Samstagvormittag polizeilich bekannt, dass im Lochower Weg ein Stromkasten offen stünde. Bei Eintreffen vor Ort bestätigte sich der Sachverhalt. Neben dem aufgebrochenen Stromverteilerkasten konnte noch diverser Unrat festgestellt werden, welcher dort umherlag. Da eine Sicherung des Kastens nicht möglich war, wurde seitens der Stadt Möckern der Verteilerkasten vom Netz genommen. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.


Biederitz/Gerwisch

Fahrzeugführer unter Drogen
Am Samstagabend um 20.30 Uhr wurde in Gerwisch ein 25-jähriger Mercedes-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Zuge der Kontrolle konnten betäubungsmitteltypische Anzeichen festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv. Die Tat selbst räumte er ein. Bei dem Fahrer wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.


Möser/Hohenwarthe

Zwei Cross-Fahrer flüchten vor Polizei
Am Freitagnachmittag gegen 17.00 Uhr befuhren Polizeibeamte der Wasserschutzpolizei den Bereich Fuchsberg zwischen Hohenwarthe und Niegripp. Hierbei stellten sie zwei Fahrer von Cross-Motorrädern fest, welche kontrolliert werden sollten. Die Beiden Fahrer trennten sich und flüchteten. Einer der Fahrer konnte eine Anhöhe nicht überwinden, ließ das Motorrad zurück und flüchtete zu Fuß ins Unterholz. Trotz einer anschließenden Absuche konnten beide Motorradfahrer nicht mehr festgestellt werden.

Bei der Inaugenscheinnahme der zurückgelassenen Cross-Maschine stellten die Beamten zunächst eine manipulierte Kennzeichentafel fest, welches bereits vor mehreren Jahren entstempelt wurde und nicht zu dem Motorrad gehörte. Im Rahmen der weiteren Prüfung stellte sich heraus, dass die Fahrzeugident-Nummer entfernt und überlackiert worden war.

Durch Beamte des Prev. Jerichower Land erfolgte die Spurensicherung. Anschließend wurde das Krad sichergestellt und durch einen Abschleppdienst abtransportiert. Es wurden u.a. Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch  sowie Verstoß gegen das 
Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.


Gommern

Altkleidercontainer in Brand gesetzt
Am Samstagmorgen gegen 7.00 Uhr erhielt die Polizei durch die Rettungsleitstelle des Landkreises Jerichower Land Kenntnis über einen Brand in der Straße Am Fuchsberg in Gommern. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde durch unbekannte Täter der Inhalt eines dort befindlichen 
Altkleidercontainers in Brand gesetzt. Durch die Feuerwehr der Stadt Gommern konnte das Feuer gelöscht werden. Die Altkleider wurden durch das Feuer zerstört und der Container selbst leicht beschädigt. 


Gommern/Leitzkau

Krankenfahrstuhl ohne Pflichtversicherung
Am 12. Oktober 2019 um 12.10 Uhr wurde in Leitzkau im Alten Weg ein 60-jähriger Führer eines Krankenfahrstuhls kontrolliert, da sich an dem Fahrzeug noch Versicherungskennzeichen aus 2016 befanden. Der Fahrer gab an den Krankenfahrstuhl erst kürzlich erworben zu haben. Da für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestand, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Den Heimweg durfte er noch fortsetzen.


Gommern/Menz

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen
Drei Fahrzeugführer befuhren die B184 aus Richtung Gommern kommend in Richtung Heyrothsberge. In Menz beabsichtigte eine Fahrzeugführerin nach rechts in eine Grundstückseinfahrt einzubiegen. Dies erkannte die nachfolgende Autofahrerin zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Kurz darauf fuhr eine weitere Fahrzeugführerin auf den zweiten Pkw auf. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand.