header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
salzlandkreis

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Dienstag, den 8. Oktober 2019

Schwarz   (Diebstahl auf einer Baustelle)

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag einen Baucontainer der Baustelle zwischen Wispitz und Schwarz aufgebrochen. Die Spezialsicherung als auch das Vorhängeschloss des Containers wurden unter Zuhilfenahme eines Trennwerkzeuges geöffnet und entfernt. Anschließend entwendeten die Täter scheinbar zielgerichtet ein Rotationsschälgerät der Marke Friatec. Die Ermittlungen am Tatort wurden aufgenommen.

Nienburg   (Fahren ohne Fahrerlaubnis / unter Einfluss von BtM)

Am Montagabend kontrollierte die Polizei einen 26-jährigen Nienburger, welcher mit einem Fahrzeug am Blauen Berg unterwegs war. Direkt nach dem Anhalten erklärte er den Beamten nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein und zudem Betäubungsmittel in Form von Crystal konsumiert zu haben. Der Mann wurde belehrt und stimmte einer Durchsuchung seiner Sachen zu. Hierbei wurden drei Klemmtütchen mit einer weißen, kristallinen Substanz gefunden und beschlagnahmt. Nach Angaben des Mannes handelt es sich um Crystal. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe konnte der Mann die Dienststelle verlassen. Der Fahrzeugschlüssel wurde zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt.

Aschersleben   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am frühen Dienstagmorgen kontrollierte die Polizei einen 18-jährigen Reinstedter, welcher mit einem Fahrzeug auf Parkplatz des Kauflandes in der Hoymer Chaussee unterwegs war. Während  der Kontrolle wurden bei dem 18-Jährigen typische Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv auf Cannabisabbauprodukte. Eine anschließende Durchsuchung des Mannes und der beiden ebenfalls im Fahrzeug angetroffenen Personen führte zum Auffinden geringer Mengen Cannabis. Die Betäubungsmittel (BtM) wurden beschlagnahmt und die Weiterfahrt vorerst untersagt. Ein Bußgeldverfahren gegen den Fahrer und ein Ermittlungsverfahren gegen den Beifahrer (Besitz BtM) wurden eingeleitet. Der Mann konnte nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe aus der polizeilichen Maßnahme entlassen werden.

Gatersleben / Friedrichsaue   (Fahren ohne Fahrerlaubnis)

Am Dienstagvormittag stoppte die Polizei einen 72-Jährigen, welcher mit seinem Audi in der Nachterstedter Straße unterwegs war. Auf Verklangen konnte er keinen Führerschein vorweisen und gab ohne Umschweife zu, dass er nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Anschließen setzte der Mann seinen Weg zu Fuß fort.

Auf der Rücktour stoppten die Beamten einen 53-Jährigen, der mit seinem PKW in der Schulstraße (Friedrichsaue) unterwegs war. Den Beamten war bekannt, dass dem Eigentümer des Fahrzeuges die Fahrerlaubnis rechtskräftig entzogen wurde. Als das Fahrzeug gestoppt wurde befand sich eben dieser Eigentümer hinter dem Steuer. Aus dem Fahrzeug war Alkoholgeruch wahrzunehmen, worauf ein freiwilliger Atemalkoholtest beim Fahrer durchgeführt wurde. Das Ergebnis lag mit 0,97 Promille noch im Bereich einer Ordnungswidrigkeit, woraufhin eine beweissichere Atemalkoholmessung in der Dienststelle erfolgte. Dieser erbrachte einen halbe Stunde später immer noch einen Wert  von 0,68 Promille. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. Zum Fahren ohne die erforderliche Fahrerlaubnis wird in einem gesonderten Verfahren ermittelt. Auch der 53-Jährige konnte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seinen Weg zu Fuß fortsetzen.