header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Dienstag, den 24. September 2019

Elbe Parey OT Güsen
Unfall
Gestern Morgen , als die Fahrerin eines Hyundai, auf dem Breiten Weg fahrend, nach links auf ein Grundstück fahren wollte, überholte plötzlich ein von hinten kommender VW einen hinter dem Hyundai wartenden Pkw und stieß schließlich mit dem abbiegenden Hyundai auf Höhe der 
Grundstückseinfahrt zusammen. Der 78-jährige Fahrer des VWs wurde vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert.


Genthin
Brand an Einfamilienhaus ausgebrochen
Vermutlich war Grillasche ursächlich für einen Brand, weshalb gestern Nachmittag die Feuerwehr Genthin zum Einsatz kam. Ein Zeuge meldete der Rettungsleitstelle einen Brand an einem Einfamilienhaus in der Zillestraße. Vermutlich fingen zunächst die Mülltonnen Feuer, das dann auf die Garage des Hauses überging. Durch das schnelle Handeln der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus verhindert werden. Der Hausherr hatte am Morgen die Asche des Grills vom Vorabend in die Tonne gekippt. Vermutlich war die Asche noch nicht gänzlich abgekühlt. 


Fahrt unter Alkoholeinfluss
Im Zuge einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten Genthiner Polizeibeamte gestern Abend einen Mazda-Fahrer fest, der Alkohol konsumiert hatte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab knapp 1,9 Promille. Nach der erfolgten Blutprobenentnahme im Krankenhaus wurde dem 48-Jährigen die Weiterfahrt untersagt, auch für zukünftige Fahrten mit Kraftfahrzeugen. Der Führerschein wurde sichergestellt, das Strafverfahren läuft.


Biederitz OT Gerwisch
Brand eines Schuppens
Die Feuerwehren aus Gerwisch und Biederitz kamen gestern Nachmittag bei einem Brand in Gerwisch zum Einsatz. Gemeldet wurde der Brand eines Geräteschuppens auf dem Hinterhof eines Hauses am Domblick. Die Ursache des Brandausbruchs ist noch ungeklärt. Die Kriminalpolizei kam zum Einsatz. Die Feuerwehren rückten mit 29 Kameraden und sechs Fahrzeugen an.


Burg
Geschwindigkeitskontrolle
Der Messwagen der Polizei kam gestern Nachmittag auf der B1 auf Höhe des Abzweigs Brehm zum Einsatz. Zulässig an dieser Einmündung (außerhalb geschlossener Ortschaften) ist eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Zwischen 13:00 Uhr und 18:00 Uhr passierten über 1800 Fahrzeuge die Messstelle. Es wurden fünf Überschreitungen festgestellt, wovon drei Fahrzeugführer mit einem Bußgeld rechnen müssen. Einer davon ist der Fahrer eines VWs, der die Messstelle mit 114km/h passierte.


Unfall im Wald
Ein 17-Jähriger kam beim Üben mit dem Kraftrad gestern Abend auf der Forststraße (Burgerholz) zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Der junge Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und das Kraftrad ist nicht pflichtversichert. Die Halterin des Gefährts war auch zugegen und gewährte das Fahren. Gegen beide Personen wurde Anzeige erstattet. Der 17-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert.