header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
BtM1

Starker Marihuana Geruch: Bundespolizei stellt bei vier Personen Vielzahl an Drogen am Hauptbahnhof Magdeburg sicher

Magdeburg (ots) - Montag, den 19. August 2019

Ein starker Marihuana Geruch führte am Sonntag, den 18. August 2019 zu einer Vielzahl von Strafanzeigen: 

Gegen 09:00 Uhr bemerkte eine Streife der Bundespolizei diesen speziellen Geruch vor dem Nordeingang des Magdeburger Hauptbahnhofes. Eine direkt neben dem Eingang stehende fünfköpfige Personengruppe wurde daraufhin durch die Beamten angesprochen und kontrolliert. Die Männer gaben an, keinerlei Drogen zu besitzen. Sie würden zwar gerade aus den Niederlanden kommen und auf der Durchreise sein, aber Drogen hätten sie keine dabei. 

Der starke Marihuana Geruch ließ sich jedoch nicht entkräften. Für die Beamten stand der Verdacht des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln im Raum. Eine Nachschau in der mitgeführten Umhängetasche des 19-Jährigen brachte 22 szenetypische Cliptütchen mit Marihuana in einer Menge von circa 70 Gramm zum Vorschein. Der 21-Jährige hatte circa zwei Gramm und der 18-Jährige hatte neben seinen 30 Gramm Marihuana noch eine 75 Gramm schwere Hanfschokolade in seinem Gepäck. 

Auch bei dem 24-Jährigen wurden die Beamten fündig und stellten 107 Gramm Marihuana in 55 Cliptütchen fest. Lediglich der 27-Jährige sagte die Wahrheit, bei ihm fanden die Bundespolizisten keinerlei verbotene Substanzen. Die aufgefundenen und sichergestellten Drogen summierten sich auf insgesamt 209 Gramm Marihuana in 96 Cliptütchen und 75 Gramm Hanfschokolade. Sämtliche Drogen sowie die vier Männer wurden zur weiteren Bearbeitung zuständigkeitshalber an die Landespolizei übergeben.


Fotos von Bundespolizeiinspektion Magdeburg