header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
SAN Wirtschaft

Umsatz im Einzelhandel in Sachsen-Anhalt im 1. Halbjahr 2019 preisbereinigt um 2,2 % gestiegen

Samstag, den 17. August 2019

Die Umsätze im Einzelhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen) in Sachsen-Anhalt lagen im 1. Halbjahr 2019 nach vorläufigen Ergebnissen nominal, d. h. in jeweiligen Preisen, um 3,0 % höher als im gleichen Zeitraum 2018.

Nach Mitteilung des Statistischen Landesamtes war das real, also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung, ein Anstieg um 2,2 %. Die Zahl der Beschäftigten im Einzelhandel erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 1,3 %. Dabei stieg die Zahl der Vollbeschäftigten um 0,7 %, die Zahl der Teilzeitbeschäftigten zeigte ein Plus von 1,6 %.   

Im Einzelhandel mit Lebensmitteln stiegen die Umsätze nominal um 0,7 % und real um 0,1 %. Die Beschäftigtenzahlen lagen um 0,6 % höher als im Vorjahreszeitraum. Es gab weniger Vollzeit- (-0,4 %), aber mehr Teilzeitbeschäftigte (+ 1,0 %).

Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln (einschl. Tankstellen) fiel das Umsatzplus im Zeitraum Januar bis Juni 2019 mit nominal 4,9 % und real 3,9 % höher aus. Insgesamt gab es in diesem Bereich 1,8 % mehr Beschäftigte. Die Zahl der Vollbeschäftigten lag um 1,1 % höher, die der Teilzeitbeschäftigten um 2,3 %.

Im Vergleich der einzelnen Wirtschaftsgruppen des Einzelhandels stiegen die Umsätze (nominal und real) am stärksten im Einzelhandel mit Motorenkraftstoffen (an Tankstellen) sowie im Einzelhandel mit sonstigen Haushaltsgeräten, Textilien, Heimwerker- und Einrichtungsbedarf. Den höchsten Rückgang beim Umsatz als auch bei den Beschäftigten meldeten die Einzelhändler an Verkaufsständen und auf Märkten.