header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Online Studiobuehne

Stumpfen wir ab? – Neues Theaterensemble Studiobühne Magdeburg gibt Debüt

Magdeburg, 10. Oktober 2018


„Es ist kein leichtes Stück, nicht immer schön, aber politisch brandaktuell“, so beschreibt Ensemblemitglied Herbert Beesten das Debütstück „Achhausen – Oder die Betrachtung der Reglosigkeit“ der Studiobühne Magdeburg. Das Thema: Krieg. Die Frage: Stumpft unser Mitgefühl angesichts der täglichen Bilderflut von Tod und Vernichtung in den Medien ab? Ist die Suche nach wahrhaften Lösungen einer Verwaltung des Leids gewichen? Die Antwort kann nur der Zuschauer für sich finden. „Achhausen versteht sich nicht als belehrende Anklage, sondern versteht sich eher als eine Betrachtung unserer Reglosigkeit und somit als ein Ansatz zur Diskussion darüber wieder Verantwortung  für unsere Welt zu leben“, bringt es Autor und Regisseur Peter Lindemann auf den Punkt. 

Die Studiobühne setzt sich aus freien Theatergruppen zusammen, die sowohl aus Studiobühnen-Neulingen, Mitgliedern der Schaubühne Magdeburg und dem Bürger Ensemble des Theaters Magdeburg zusammensetzen. 

Aufführungstermine: 12. Oktober im MDR Landesfunkhaus und am 13. Oktober im OLI-Kino jeweils um 19.30 Uhr.

[-][-]

Foto: Herbert Beesten spielt den mutmaßlichen Kriegsverbrecher Duzan Achhausen. (c) Studiobühne Magdeburg