header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Hassel Fever Kulturanker  c  Florian Schreiter

Magdeburg: Kneipen-Musiknacht „Hassel Fever“ wartet am Samstag auf viele Partygäste

Magdeburg, 11. April 2018

Foto: „Der Hassel ist besser als sein Ruf“, meinen (v.l.) Adrian Osterburg, Karsten Steinmetz, Felix Trautmann, Manfred Gramer und Thanya Medina Noack vom Kulturanker. Der Verein hat die Kneipenacht mit rund 30 Künstlern an 19 Orten initiert. (c) Florian Schreiter


Von Annett Szameitat

Der Hasselbachplatz ist ein Aushängeschild der Stadt; ein lebendiger Ort mit einer Kneipenszene unterschiedlicher Couleur. Das war der Konsens des Pressetermins zur Eröffnung der Pop-Up Galerie  „Colors“ in der Keplerstraße. Ein Zeichen zu setzen gegen das negative Image der bunten Partymeile ist Ziel der Veranstalter der Kultur- und Musiknacht „Hassel Fever“ am 14. April. Vertreter der Stadt, der Kulturszene und ansässige Gastronomen stellten am Dienstag das vielfältige Programm rund um den „Hassel“ öffentlich vor. Location war die bunt bemalte Pop-Up Galerie  „Colors“ in der Keplerstraße . 

Der Verein Kulturanker e.V., als Hauptinitiator der Partynacht öffnet die Gallery von Donnerstag bis Sonntag. Sie ist Bestandteil der Kneipennacht und bietet Kultur verschiedenster Couleur, wie Lesungen, Theaterperformance und einer Fashion Show. Drumherum verwandelt sich der Platz im Herzen der Stadt von 19 Uhr bis früh 5 Uhr zu einer Bühne voll Musik und kultureller Höhepunkte. Vor allem die Musik steht im Focus. 

In 18 ansässigen Bar legen DJs angesagte Klänge auf und es wird live musiziert. Von Jazz, Pop und Rock über House Musik und Metal bis zum Genre Singer/Songwriter und Straßenmusik ist für Jeden etwas dabei. Das Eintrittsbändchen für alle Bars gibt es hier für 5 Euro, ermäßigt 4 Euro; Einzelpreis pro Bar ein Euro. 

„Es soll ein toller Abend werden, an denen sich alle gern erinnern“. Programmgestalter Frank Ehlenberger hofft auf ausgelassene Partystimmung und auf die Toleranz der Anwohner. Die Musik findet ausschließlich innen statt, nur die Bar „Curry 54“ hat bis 1 Uhr Terrassenbetrieb. Auch hinsichtlich der viel diskutierten Sicherheitslage am Hassel bleiben die Veranstalter gelassen. 

„Die Hasselmeile ist sicher“. Holger Hanisch, Fachdienstleiter Bürgerservice und Ordnung verwies auf die Präsenz von Polizei und Ordnungsamt zur Partynacht. Auch die vermehrte Ansiedlung von Spätshops war Thema bei den ansässigen Gastronomen. Der nächtliche Alkoholausschank auf offener Straße, verbunden mit Müll und Lärm, brachte dem Hasselbachplatz viel schlechte Publicity ein. Dies kritisierten auch die Betreiber der Bars und baten um mehr Kontrolle von Seiten der Stadt.  

Mit der Partynacht am Wochenende soll die Partymeile positiv wiederbelebt werden. „Zurück zu den Wurzeln“, so Frank Ehlenberger. Die Tradition des Hasselbachfiebers der 1990er Jahre wieder aufleben zu lassen, ist Wunsch der Veranstalter und der Gastronomen. Diese hatten sich gemeinsam an einem Tisch gesetzt; und wünschen sich diesen Zusammenhalt auch nachhaltig. Auf zirka 2000 Gäste hoffen die Veranstalter und planen eine Wiederholung für 2019. Auch die Stadt wird mit im Boot sein, verspricht Frank Ehlenberger vom Ordnungsamt.

[-]-

Veranstaltungen Hassel Fever

19:00 - Deja Vu Lounge: Party mit DJ DNS

19:00 - M2 - Café, Bar: Zweiunterhalter - Rock- und Pophits

20:00 - Curry 54: Klassiker, Schlager und das Beste den Charts mit DJ Holli

20:00 - Einstein: Rockin Hands - klassischer Rock

20:00 - Kartell: Hip Hop Fieber - DJ Mike Dops, Quinz, Flo Reimann und den MCs Hanan, Movie IGA und   Mezia, Esute, Osthopmovement

20:00 - KUCAF Kulturcafé: Flemming Borby - Der Däne gilt als großes Talent des Indie Pop Folk.

20:00 - Liebig: Saida aus Madagascar spielen internationale Balladen.

20:00 - Mephisto: AnSpielung - Die Gewinner des SWM TalentVerstärker-Publikumspreises spielen     Rock/Rap/Pop/Jazz

20:00 - Phönix-Cocktailbar: Daniel Stodolka - Singer/Songwriter

20:00 - Riff: Marjolaine - Indie/Pop

20:30 - Café Central: Autokorrektur - handgemachte Grooves zw. Funk, Jazz & Psycodelic

21:00 - Jakelwood: Book T. & the MD’s - Blues

21:00 - Likido Lounge: House, Black und Disco mit DJ Sebastian Schikor

21:00 - The Hyde: House von DJ DK

21:00 - The Lion City Pub: Chivre - Post Rock/Progressive

21:30 - Stern Bar: Brain Funk - Alternat. Rock

22:00 - Café Escape: House mit DJ Delkic

20:00 - Liebig: Dr. Dr. Pluschmi - Evergreens

22:00 - T!efgang: Rüppe mit Jemüse - Minimal/ Deep House/Tech House/ Techno-Kollektiv aus MD

22:30 - Riff: Screw FM - Rock

23:00 - Colors - PopUp-Store: Lost in the Maze - Party

23:00 - M2 - Café, Bar: Chart, Schlager und Discofox von DJ Toni Winter

23:00 - The Lion City Pub: Tales Of Nebula - Post Rock/Progressive

23:30 - Café Central: Monorebels - Party

23:30 - Mephisto: SwingNight mit Swing39 & Friends

23:30 - Stern Bar: Disput - Deutschrock 

01:00 - Café Escape: Felix Schumann

01:00 - The Lion City Pub: Indie-DJ-Kollektiv Keys, Money, Lipstick