header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm 145334.rgb e0163f4043

Reise-News: Oberaudorf: Geführte Wanderungen zu versteckten Naturwundern

Dienstag, den 11. Februar 2020

SPEKTAKULÄRE HÖHLEN IN STEILEN FELSWÄNDEN

(djd). Am Oberaudorfer Rathausplatz empfängt der Wanderführer seine Gruppe und prüft, ob alle gut ausgerüstet sind und eine Taschenlampe dabeihaben. Dann geht es los zur spektakulären Thementour "Audorfer Höhlennacht": Der erste Aufstieg führt zur sagenumwobenen Höhle Grafenloch, die in einer senkrechten Felswand liegt - für den Aufstieg sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Zum Eingang in vier Metern Höhe kraxeln alle nacheinander eine schmale Leiter hinauf, innen staunen sie über die ausgebaute Höhle. Vermutlich entstand sie im 11. Jahrhundert als Ritterburg, es sind auch noch Reste eines Torbogens zu erkennen. Darunter findet sich eine etwas kleinere Höhle, die im Mittelalter als Pferdestall gedient haben soll. Die nächste Etappe führt zum kuriosen Höhlenhaus "Weber an der Wand”, einst eine Eremitenklause und später eine Gaststätte. Dort kann die Gruppe eine Tropfsteinhöhle besichtigen, die sonst verschlossen bleibt. Zurück im Tal folgt die letzte Etappe der vierstündigen Tour: Im Schlossberg erkunden die Wanderer die dunklen Geistergänge der Ponorhöhle, durch die ein Bächlein fließt.

Ein Luftkurort mit Erlebniswert

Die Höhlentour ist nur eine von 15 geführten Wanderungen rund um Oberaudorf. Der beschauliche Luftkurort liegt im oberbayerischen Inntal, umrahmt von Wildbarren, Brünnstein, Kaisergebirge und Kranzhorn. "Auch für erfahrene Bergfexe ist eine geführte Tour immer wieder interessant, vor allem wenn unsere Guides sie zu versteckten Plätzen bringen", betont die Oberaudorfer Tourismusfachwirtin Teresa Funk. "Bewusstes Wandern mit Erlebnischarakter statt Schnelligkeit und Zeitdruck steht bei den geführten Wanderungen im Fokus." Der Urlaubsort an der Grenze zu Tirol hat außerdem Deutschlands erste Bergwanderschule und familienfreundliche Attraktionen am Erlebnisberg Hocheck zu bieten: von der Sommerrodelbahn über die Free-Fall-Rutsche bis zum Waldseilgarten - anschaulich zu sehen in der Ratgeberzentrale www.rgz24.de/Familienurlaub-in-Oberbayern.

Heilkräuter und Sonnenaufgang

Auf allen Thementouren erzählen die staatlich geprüften Bergwanderführer viel Wissenswertes über die Natur und die Geschichte der Region. So lernen die Teilnehmer der Kräuterwanderung am Auerbach einheimische Heilpflanzen, überliefertes Wissen und magische Legenden kennen. Zur leichten Sagenwanderung für Familien mit Kindern geht es per Sesselbahn zum Hocheck hinauf, wo spannende Geschichten und Spiele warten, bevor es mit der Sommerrodelbahn rasant zurückgeht. Interessant sind auch die Wanderungen zu den schönsten Barockkirchen der Umgebung oder zum Sonnenaufgang mit dem aufregendsten Bergpanorama.

Bild: Der schmale Pfad zur Höhle Grafenloch verschafft den Wanderern sensationelle Ausblicke.

Foto: djd/Tourist-Information Oberaudorf/Tremml Yvonne