header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm 139594.rgb 504592a0c6

Reise-News: Die Ferienregion Kraichgau-Stromberg lockt mit attraktiven Ausflugszielen

Dienstag, den 14. Mai 2019


KULTURTOUR IM LAND DER 1.000 HÜGEL


(djd). Charmante Fachwerkstädte, spannende Museen, prächtige Klöster und Burgen: Eine Entdeckungsreise im Land der 1.000 Hügel verspricht zahlreiche kulturelle Schmankerl. Und da die baden-württembergische Region Kraichgau-Stromberg zudem für ihre guten Tropfen bekannt ist, steht auch dem gemütlichen Einkehren in Besenwirtschaften nichts im Wege.

Unesco-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn

Zu den bedeutendsten Zielen im Hügelland für Kulturbegeisterte zählt das Kloster Maulbronn, im 12. Jahrhundert entstanden und seit 1993 Unesco-Weltkulturerbe. Das Zisterzienserkloster gilt als eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Klosteranlagen nördlich der Alpen und vermittelt Besuchern noch heute ein Bild von der geistigen und wirtschaftlichen Lebenswelt der Mönche. Ebenso lohnenswert ist ein Ausflug nach Bruchsal. So ist etwa das Bruchsaler Schloss das einzige fürstbischöfliche Barockschloss am Oberrhein - mit eindrucksvollem Treppenhaus von Balthasar Neumann. Neben den wiederhergestellten Prunkräumen und der sogenannten Beletage sind im Schloss zwei Museen zu besichtigen: das Deutsche Musikautomaten-Museum mit seiner außergewöhnlichen Sammlung selbstspielender Instrumente und das Städtische Museum Bruchsal. Bei einem anschließenden Stadtspaziergang stößt man in der "Klostergass" auf ein winziges Haus aus der Jahrhundertwende, das ein Stück Sozialgeschichte Bruchsals präsentiert - das ehemalige Schuhmacher-Haus der Familie Rill, in dem einst bis zu zwölf Menschen lebten und arbeiteten.

Museen für Technikbegeisterte und Naschkatzen

Gäste, die sich für Reformationsgeschichte interessieren, können einen Besuch im Melanchthonhaus in Bretten einplanen, während das Technikmuseum Sinsheim mit Formel-Eins-Fahrzeugen, Lokomotiven, Oldtimern, der begehbaren Concorde und vielem mehr jede Menge Spaß für kleine und große Technikfans verspricht. Weinliebhaber sind zum Beispiel im Vaihinger Weinmuseum Horrheim richtig. Dort erfahren sie mehr über den Weinbau aus alter Zeit und können anschließend in der Probierstube die guten Tropfen kosten. Naschkatzen hingegen, die mehr über die Geschichte des Konditor- und Bäckerhandwerks erfahren möchten, sei das Deutsche Zuckerbäckermuseum und das benachbarte Badische Bäckereimuseum in Gochsheim empfohlen. Auch das Veranstaltungsprogramm in der Ferienregion kann sich sehen lassen: Konzerte in den historischen Mauern von Kloster Maulbronn, die International Highland Games im Schlosspark Angelbach oder das historische Peter-und-Paul-Fest in Bretten sind nur einige der vielen Termine. Was es sonst noch alles zu erleben und entdecken gibt, erfährt man unter www.kraichgau-stromberg.de.


Bild: Formvollendete Frühgotik: Das "Paradies" zählt zu den bedeutendsten architektonischen Zeugnissen in Maulbronn.

Foto: djd/Staatl. Schlösser u. Gärten BW/Niels Schubert