header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
266 15.10.20202

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 15. Oktober 2020


Vom Unfallort geflüchtet (Titelfoto/Polizei)

Stendal, 14.10.2020, 09:10 Uhr bis 09:45 Uhr

Einen Verkehrsunfall zeigte eine 57-jährige Tangermünderin bei der Polizei an. Die Frau parkte ihren Pkw Citroen auf dem Parkplatz am TOOM-Baumarkt in der Heerener Straße ab. Als sie kurze Zeit später wieder zu ihrem PKW kommt, stellte sie am hinteren linken Stoßfänger Beschädigungen in Form von Lackkratzern und Eindellungen fest. Der Verkehrsunfalldienst hat Ermittlungen eingeleitet.


Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Tangermünde, 14.10.2020, 13:07 Uhr

In der Bahnhofstraße wurde am Mittwochnachmittag ein 13-Jähriges Kind bei einem Verkehrsunfall leichtverletzt. Das Kind lief zwischen parkenden Autos hindurch und hatte die Absicht, die Fahrbahn zu überqueren. Als das Mädchen plötzlich die Fahrbahn betrat, kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Hyundai eines 58-Jährigen, welcher noch eine Gefahrenbremsung einleitete.  Das Kind wurde durch den Zusammenstoß leichtverletzt und kam ins Krankenhaus, die Eltern wurden über den Vorfall informiert.


Kennzeichentafel gestohlen

Stendal, 14.10.2020, 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Von einem VW Caddy wurde die hintere amtliche Kennzeichentafel gestohlen. Der Pkw war in der Tatzeit auf dem Gelände der Aral-Tankstelle in der Arneburger Straße abgestellt. Die fehlende Kennzeichentafel lautet SDL-NN 16. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, nach dem Kennzeichen wird jetzt gefahndet.


Papiertonne abgebrannt

Neukirchen, 15.10.2020, 00:56 Uhr

Qualm und Brandgeruch weckte das Interesse von Polizeibeamten bei der Streifenfahrt in Neukirchen. Bei der näheren Nachschau stellten die Polizeibeamten einen Brand auf einem Grundstück fest. Eine Papiertonne und mehrere Quadratmeter Umland brannten. Nach dem Ablöschen mit Wasser drohte dennoch das Feuer immer wieder zu Entzünden, so dass die Feuerwehr Schönberg zum Einsatz kam. Die Papiertonne wurde zerstört, der Eigentümer konnte geweckt werden. Heiße Asche kann die Ursache für den Brandausbruch sein.


Brand

Falkenberg, 14.10.2020, 23:30 Uhr

Gegen 23:30 Uhr bemerkte ein Zeuge, dass seine herbstliche Dekoration vor der Tür brannte. Er löschte das Feuer und stellte die Reste auf den nassen Rasen zur weiteren Kontrolle. Kurze Zeit später ertönte der Brandmelder im Hausflur. Zudem war eine starke Rauchentwicklung zu vernehmen. Die Feuerwehr erschien vor Ort und löschte den Brand im Keller des Wohnblocks. Es brannte eine nicht angeschlossene Waschmaschine. Der Brandort wurde beschlagnahmt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursachenfindung aufgenommen. Der Schaden liegt im vierstelligen Bereich, Personen kamen nicht zu Schaden.


Havarie durch herabgefallene Äste

Havelberg, 15.10.2020, 07:14 Uhr

Auf dem Gelände eines ehemaligen Autohauses in der Genthiner Straße blitzte es am Morgen mehrfach heftig, nachdem ein Baum die Stromleitungen beschädigt haben soll. Die alarmierte Feuerwehr konnte jedoch keinen umgestürzten Baum feststellen. Nach Information des Stromanbieters war ein Ast auf die Leitungen gefallen und hat zu einem Kurzschluss geführt. Ein Schaden ist nicht entstanden.


Leichtverletzt nach Verkehrsunfall

Landstraße 18, Wulkau-Kamern, 15.10.2020, 09:15 Uhr

Ein Pkw und ein Transporter touchierten sich am Morgen auf der Landstraße 18 zwischen Wulkau und Kamern. Der Seitenspiegel des Transporters beschädigte dabei die Seitenscheibe der Fahrertür des Pkw, so dass sie zu Bruch ging. Der 58-Jährige Fahrer im Pkw bekam dabei Glassplitter in das Gesicht und die Augen, musste anschließend einen Arzt aufsuchen. Der Fahrer des Transporters setzte seine Fahrt fort. Der Transporter konnte nach der Unfallaufnahme durch die Polizei in Kamern festgestellt werden. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt.


Nach dem Kreisverkehr von der Fahrbahn abgekommen (Foto 2/Polizei)

Stendal, 14.10.2020, 16:15 Uhr

Die Polizei wurde am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall in die Erich-Weinert-Straße gerufen. Ein 22-Jähriger Stendaler hatte mit seinem BMW beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr die Kontrolle verloren und Fahrbahn verlassen. Er kam mit dem Pkw nach links ab und fuhr gegen einen angepflanzten Baum. Pkw und Baum wurden leicht beschädigt, dennoch hat der Unfall ein weiteres Nachspiel. Bei der Kontrolle des Pkw wurde festgestellt, dass seit September kein Versicherungsschutz besteht. Die Polizeibeamten entstempelten die amtlichen Kennzeichen und untersagten die Weiterfahrt. Der Pkw wurde abgeschleppt.