header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
239 VUL85 310720201216 1 doc

Sachsen-Anhalt-News: Polizeirevier Harz: Vier Verletzte nach missglücktem Überholvorgang

Freitag, den 31. Juli 2020

Stapelburg – Am 31.07.2020 befuhr eine 34-jährige Frau aus Bad Harzburg mit ihrem Pkw VW Caravelle die L85 aus Richtung Ilsenburg kommen in Richtung Stapelbug. Mit ihr im Pkw befand sich ihre 11-monatige Tochter. 

Gegen 12:15 Uhr setzte die 34-Jährige in einer langgezogenen Rechtskurve zum Überholen eines Lkw an. Dabei übersah sie den im Gegenverkehr befindlichen VW Multivan, der von einer 34-Jährigen Frau aus Brandenburg gelenkt wurde. Trotz aller Bemühungen beider Fahrzeugführerinnen kam es zum Zusammenstoß beider Pkw. Die beiden Pkw kamen an der Leitplanke zum Stehen. Durch die Kollision wurden die 34-Jährige Bad Harzburgerin sowie ihre 11-monatige Tochter schwer verletzt. Beide wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Goslar verbracht. 

Die 34-Jährige Frau aus Brandenburg wurde ebenfalls schwer verletzt. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Hildesheim transportiert werden. Ihr Begleiter, ein 34-Jähriger Mann aus Brandenburg wurde leicht verletzt, und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Goslar verbracht. Bei dem Verkehrsunfall wurde noch ein dritter Pkw durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Es handelte sich dabei um einen Pkw Ford eines 59-Jährigen Mannes aus Veckenstedt. Der durch den Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 100.000 €. Die L 85 war ab 14:45 Uhr wieder voll befahrbar.

Die Beamten des Polizeireviers Harz leiteten gegen die 34-Jährige Frau aus Bad Harzburg ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung ein.

Fotos/Polizeirevier Harz