header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
image001

Sachsen-Anhalt-News: Polizeirevier Harz: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 30. Juli 2020

Zum 60. Geburtstag Verkehrsunfall mit verletzter Person verursacht (Foto/Polizei)

Bad Suderode – Am 29.07.2020 gegen 09.15 Uhr befuhr ein 60-jähriger Quedlinburger mit seinem PKW Mercedes in Bad Suderode die Nordhäuser Heerstraße in Richtung Stecklenberger Straße. Auf Höhe des Verkehrszeichens 206 hielt er an. Da er kein Fahrzeug auf der bevorrechtigten Straße erkennen konnte, setzte er seine Fahrt fort. Beim Befahren der Kreuzung beachtete er nicht die auf der

Stecklenberger Straße befindliche 44-Jährige aus Thale mit ihrem PKW Nissan. Es kam zum Unfall mit Personenschaden. Die 44-Jährige wurde dabei verletzt und durch Rettungskräfte ins Klinikum verbracht. Der ebenfalls im PKW Nissan befindliche Sohn der 44-Jährigen blieb unverletzt. Durch die Kollision entstand an beiden beteiligten Fahrzeugen ein Gesamtschaden von ca. 10.000 €. Gegen den 60-Jährigen Quedlinburger leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.


Unter Drogeneinfluss unterwegs

Halberstadt – Am 30.07.2020 befuhr ein 18-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen mit einem Toyota gegen 01:00 Uhr in Halberstadt die Straße Im Sülzeteiche und wurde in weiterer Folge in der Quedlinburger Landstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle wurden rauschmittelbedingte Anzeichen festgestellt, daraufhin wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, dieser reagierte positiv auf Amphetamine. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Mann ein und ließen ihm eine Blutprobe entnehmen. Der 18-Jährige, welcher sich noch in der Probezeit befindet, muss mit 500 Euro Bußgeld, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

 
Fahrradfahrer mit 2,07 Promille unterwegs

Wernigerode – Am 30.07.2020 kontrollierten Polizeibeamte gegen 01:45 Uhr im Humboldtweg in Wernigerode einen 37-Jährigen Fahrradfahrer aus Wernigerode. Dieser war den Beamten durch eine unzureichende Beleuchtung aufgefallen. Dabei wurde Alkohol in der Atemluft festgestellt. Der Radfahrer wies keine richtige Standfestigkeit auf und schwankte stark. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 2,07 Promille. Im Krankenhaus wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Es wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.