header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Montag, den 29. Juni 2020


Nachmeldung zum Verkehrsunfall mit schwer verletzten Personen

26.06.2020, 06:24 Uhr, Möckern

Wie bereits berichtet, ereignete sich am 26.06.2020 in den frühen Morgenstunden auf der B 246 zwischen Möckern und Landhaus Zeddenick ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen.

Bei dem 37-jährigen Unfallverursacher wurde eine nicht geringe Menge an Drogen im Fahrzeug festgestellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Wohnungsdurchsuchung durchgeführt. Der Fahrer wurde aufgrund seiner Verletzungen im Krankenhaus behandelt. Ob er unter Einfluss von Drogen das Fahrzeug geführt hat, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen gegen den Fahrer wurden eingeleitet.

Der 65-jährige Fahrer des zweiten Pkw war so schwer verletzt, dass er notoperiert werden musste.

 

Fahrt unter Alkohol- und Drogeneinfluss

28.06.2020, 22:45 Uhr, Biederitz OT Königsborn

Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten bei der 34-jährigen Frau Alkoholgeruch in der Atemluft. Weiter reagierte ein freiwilliger Drogenvortest positiv. Es wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,17 Promille. Die Beschuldigte wurde im Krankenhaus Burg eine Blutprobenentnahme unterzogen. Es wurde eine Strafanzeige gefertigt.

 

Wildunfall unter Alkoholeinfluss

29.06.2020, 00:30 Uhr, Möckern

Ein 51-Jähriger befuhr die B 246 von Möckern nach Loburg, als ein Reh  die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß, das Fahrzeug war danach nicht mehr fahrbereit. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Ein anschließender freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Im Krankenhaus Burg wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und anschließend eine Strafanzeige gefertigt.

 
Diebestour

29.06.2020, 04:00 Uhr

Der Polizei wurde um 4:00 Uhr mitgeteilt, dass eine Person Teile einer Wasserrinne von einer Bushaltestelle in Derben abmontiert. Die Person sollte mit einem VW Passat unterwegs sein. Das Fahrzeug konnte durch die Polizei gestoppt und der Fahrer festgestellt werden. Der Fahrer und das Fahrzeug wurden zum Polizeirevier nach Burg verbracht. In dem Fahrzeug wurde Werkzeug, Gasflaschen und andere Gegenstände festgestellt.

Um 08:30 Uhr meldete sich ein Mitarbeiter eines Baumarktes aus Genthin, Jerichower Straße. Er gab an, dass im Außenbereich des Marktes das Lager für Gasflaschen aufgebrochen wurde und mehrere Gasflaschen gestohlen worden sind.

Ob die Gasflaschen in dem Fahrzeug die gestohlenen Gasflaschen aus dem Baumarkt sind, wird ermittelt. Weiter wurden Ermittlungen zu den anderen aufgefunden Gegenständen eingeleitet.