header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Screenshot 2017 09 05 07.43.42

Sachsen-Anhalt-News: BPOLI MD: 18 und 32-Jähriger werden von der Weiterfahrt ausgeschlossen - bewerfen Regionalbahn - Zugscheibe beschädigt

Dessau (ots) - Montag, den 7. Oktober 2019

Am Samstag, den 05. Oktober 2019, gegen 16:40 Uhr informierte die Notfallleitstelle der Bahn die Bundespolizeiinspektion Magdeburg über zwei männliche Personen in einer Regionalbahn auf der Strecke von Köthen nach Dessau. Bei der Fahrscheinkontrolle forderte die Zugbegleiterin die beiden Männer auf ihre mitgeführten Hunde, die auf den Sitzpolstern umhersprangen, von den Sitzplätzen zu nehmen und einen Maulkorb anzulegen. 

Den Weisungen kamen die Hundebesitzer nur teilweise und sehr widerwillig nach, zeigten sich uneinsichtig und äußerst aggressiv. Einen notwendigen Maulkorb für die Hunde führten sie zudem gar nicht mit. Durch die Zugbegleiterin wurden die Männer am Haltepunkt Elsnigk wegen Missachtung der Hausordnung von der Weiterfahrt ausgeschlossen, dieser Aufforderung kamen sie jedoch auch nur widerwillig nach. In ihrer Wut bewarfen der 18- und 32-Jährige die weiterfahrende Bahn mit Steinen. Dabei wurde eine Glasscheibe des Zuges von außen getroffen und beschädigt. Die Zugbegleiterin konnte eine detaillierte Personenbeschreibung abgeben.

Eine Streife des Bundespolizeireviers Dessau stellte die beiden Tatverdächtigen in einem nachfolgenden Zug am Hauptbahnhof Dessau. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die beiden deutschen Staatsangehörigen ihren Weg fortsetzen. Das Duo erhält Strafanzeigen nach dem Strafgesetzbuch. Glücklicherweise ist hier niemandem etwas passiert. Der Zug wurde aus dem Bahnverkehr genommen. Eine genaue Angabe zur Schadenshöhe kann derzeit nicht getroffen werden.