header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
01 bundespolizei

BPOLI MD: "Schwarzfahrer" und "Zechpreller"

Magdeburg/Aschersleben/Bernburg (ots) - Mittwoch, den 14. August 2019

Am Dienstagabend, den 13. August 2019 bestellte ein 29-Jähriger in einem Lokal am Hauptbahnhof Magdeburg drei Bier und zwei Schnäpse im Wert von 15,60 Euro. Nachdem er die Getränke zu sich genommen hatte, teilte er der Bedienung mit, dass er seine Rechnung nicht bezahlen könne. Die Bedienung informierte daraufhin um 20.20 Uhr die Bundespolizei am Magdeburger Hauptbahnhof. 

Aufgrund fehlender Ausweisdokumente nahm die eingesetzte Streife den "Zechpreller" für die Personalienfeststellung mit auf die Dienststelle. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 29-Jährige bereits am Vortag wegen einer Schwarzfahrt aufgefallen war: Er nutzte einen Zug auf der Strecke Aschersleben nach Bernburg und führte kein gültiges Zugticket mit sich. Da er tief und fest schlief informierte die Zugbegleiterin die Bundespolizei. 

Aufgrund einer detaillierten Personenbeschreibung des Mannes stellten Bundespolizisten den 29-Jährigen dann in Bahnhofsnähe. Aufgrund dieses Sachverhaltes stand die Identität zweifelsfrei fest Der Mann erhält neben der Leistungserschleichung nun noch eine Strafanzeige wegen Betruges.