header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
228314P

Magdeburger Stadtschreiberin zeigt Dokumentation im virtuellen Kino-Saal des Moritzhofs

Montag, den 26. April 2021

Film „Arbeit statt Almosen“ über Lebens- und Arbeitsbedingungen von Autorinnen

Dr. Marlen Schachinger, derzeitige Stadtschreiberin Magdeburgs, zeigt ab dem 1. Mai für vier Wochen ihren 90-minütigen Film "Arbeit statt Almosen" im virtuellen Kino-Saal des Moritzhofs. Die Dokumentation wirft einen Blick auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Autorinnen, die in österreichischen Verlagen publizieren. Am 1. Mai ist der Eintritt in den virtuellen Kino-Saal kostenfrei.
 
Die Dokumentation begleitet 18 Autorinnen, die über Einkünfte, Tantiemen und Vorschüsse reden und die Auswüchse der Machtverhältnisse im literarischen Feld thematisieren. Auch die Ansichten von Buchhändler*innen und Kulturreferent*innen zur Branche werden in dieser Doku visualisiert. Dabei wird die "Kulturnation Österreich" durch die Aussagen der gezeigten Autorinnen kritisch beleuchtet. "Es ist dringend notwendig", so Marlen Schachinger, "entschlossene Schritte zu setzen. Damit die Zukunft eine andere werden kann."
 
Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation findet die Präsentation des Films virtuell statt. Die Premiere fällt dabei bewusst auf den "Tag der Arbeit" am 1. Mai: Die Missstände in der literarischen Branche werden im Film thematisiert und aufgedeckt. Mehr Informationen zur Dokumentation und zur Stadtschreiberin Magdeburg gibt es unter https://www.marlen-schachinger.com/aktuell-arbeit-statt-almosen/.
 
In Absprache mit Christoph Hackel, Geschäftsführer des Moritzhofs, hat sich Dr. Marlen Schachinger außerdem dazu entschlossen, die Dokumentation zur solidarischen Feier am 1. Mai kostenfrei anzubieten. Danach ist ein Streaming-Ticket für vier Euro unter https://moritzhof-magdeburg.de  erhältlich. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Moritzhofs https://moritzhof-magdeburg.cinemalovers.de/de/home.
 
Autorinnen in der Dokumentation "Arbeit statt Almosen": 

Renate Welsh, Andrea Grill, Elisabeth R. Hager, Silvia Hlavin, Sara Milena Schachinger, Karin Peschka, Marlen Schachinger, Judith Auer, Cordula Nossek, Siljarosa Schletterer, Angelika Stallhofer, Rebecca Heinrich, Katharina Goetze, Katharina Tiwald, Ursula Laudacher, Julia D. Krammer, Melamar, Marianne Jungmaier und Corinna Antelmann.


Titelfoto: Plakat "Arbeit statt Almosen" © Robert Gampus 

Foto 2: Stadtschreiberin Magdeburgs 2021 © Robert Gampus