header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Grauer Star

Gesundheit-News: Grauer Star - UV-Schutz und Spezialfilter schützen die Augen auch nach einer OP

24. März 2020

Foto: Auch nach dem operativen Ersatz der getrübten Linse sollten die Augen gut geschützt werden - besonders vor aggressiver UV-Strahlung.

(djd). Der Graue Star - medizinisch Katarakt genannt - ist eine der häufigsten Augenerkrankungen. Meist ist die Linsentrübung altersbedingt. Laut dem Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. hat hierzulande jede zweite Person zwischen 52 und 64 Jahren bereits einen Grauen Star, ohne Symptome zu bemerken.

Zwischen 65 und 75 Jahren sind über 90 Prozent der Menschen betroffen, und bis zum Ende dieser Spanne leidet die Hälfte von ihnen unter spürbaren Sehbeeinträchtigungen.

Mehr Sehkomfort erreichen

Das Hauptsymptom des Grauen Stars ist dabei der langsame Verlust der Sehschärfe - man schaut quasi wie durch einen Nebel hindurch. Um Lichtquellen bildet sich oft ein Hof, und manchmal treten auch Doppelbilder auf. Dazu kommt eine immer stärker werdende Blendempfindlichkeit. Wird die Beeinträchtigung zu stark, kann die getrübte Augenlinse bei einer meist ambulanten Operation durch eine Kunstlinse ersetzt werden. Dadurch wird die Sehkraft in vielen Fällen wieder völlig hergestellt. Dennoch ist es auch nach einer Katarakt-OP sinnvoll, die Augen gut zu schützen und zu unterstützen. Denn gerade aggressive UV-Strahlung kann die Netzhaut schädigen und zu weiteren Augenschäden führen.

Hier ist eine Brille mit vollständigem UV-Schutz gefragt - wie bei den medi-lens Spezialbrillengläsern Cataract-Comfort von Schweizer Optik. Zusätzlich bewirken die Gläser mit ihrer abgestimmten Kombination von Glasveredelungen eine Verstärkung der Kontraste und reduzieren auch die unangenehme Blendung. Das verbessert nicht nur die Sehleistung, sondern ist auch deutlich komfortabler für die vorgeschädigten Augen.

Auf eine gute Beleuchtung achten

Um in jeder Situation gewappnet zu sein, gibt es die Spezialgläser in Ausführungen für den Innen- und Außenbereich, mehr Informationen finden sich unter www.medi-lens.de. Bei Indoor-Tätigkeiten ist im Übrigen vor allem auch eine gute Beleuchtung entscheidend. Hier können spezielle LowVision-Leuchten nicht nur für gleichmäßige Helligkeit sorgen, sondern auch das Kontrastsehen verbessern. Sie werden in verschiedenen Lichtfarben angeboten, mit denen sich die Beleuchtung an die individuellen Bedürfnisse anpassen lässt.

 

Text / Foto: djd/A. Schweizer