header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
police 1667146 960 720

Polizeirevier Bördekreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 15. Juli 2021


Einbruch in Friseurgeschäft

Haldensleben, Waldring, 14. bis 15.07.2021

Unbekannte Täter brachen in der vergangenen Nacht in ein Friseurgeschäft im Waldring ein. Sie verschafften sich gewaltsam Zutritt und entwendeten die Tageseinnahmen. Dazu musste ein Metallschrank aufgebrochen werden. Andere Gegenstände wurden nicht entwendet. Der Gesamtschaden wurde auf über 800 Euro geschätzt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/7480 entgegen.

 
Diebstahl von Diesel

Oschersleben, Am Pfefferbach, 14. bis 15.07.2021

In Oschersleben wurde von einem Firmengelände aus einem LKW Dieselkraftstoff entwendet. Die Täter zerschnitten zwei Zäune und gelangten so auf das Gelände. Dann öffneten sie den Tank des LKW und zapften mittels eines Schlauchs ca. 30 Liter Dieselkraftstoff von diesem Tank ab. Ein Staufach am LKW wurde ebenfalls geöffnet. Die darin gelagerten Spanngurte wurden entwendet. Jedoch ließen die Täter einen teilweise gefüllten Kanister und den Zapfschlauch am Tatort zurück. Eventuell wurden sie gestört. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.

 
Tank aufgebohrt

Wolmirstedt, Schwimmbadstraße, 15.07.2021

Bei einem Garagenkomplex in Wolmirstedt hatte eine Frau ihren PKW abgestellt. Als sie sich den Wagen heute ansah, stellte sie fest, dass Diesel ausgelaufen war. Nach Angaben der Frau waren ca. 15 Liter im Tank gewesen. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs wurde ein Loch im Tank gefunden. Dies wurde wahrscheinlich mit einem Bohrer verursacht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.


Geschwindigkeitskontrolle

Oebisfelde, 15.07.2021, 08:15 bis 09:45 Uhr

In Oebisfelde wurde am heutigen Morgen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Im Ortsteil Siedlung wurden die durchfahrenden Fahrzeuge gemessen. Von den 26 Fahrzeugen waren zwei schneller, als die dort erlaubten 50 km/h. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 65 km/h. Ordnungswidrigkeitsverfahren wurden eingeleitet.

In Rätzlingen setzten die Polizist*Innen ihre Geschwindigkeitskontrolle von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr fort und überprüften in der Nähe der Grundschule die Geschwindigkeit der durchfahrenden Fahrzeuge. Hier waren von insgesamt 29 gemessenen Fahrzeugen drei Verkehrsteilnehmer schneller als die dort erlaubten 50 km/h. Die höchste gemessene Geschwindigkeit mit 97 km/h wurde bei einem Fahranfänger festgestellt. Da wird er wohl eine Nachschulung brauchen. Ordnungswidrigkeitsverfahren wurden eingeleitet.