header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Screenshot 2021 02 06 11.52.29

Abgesagt: Geplanter "Sonderimpftag am Karfreitag" im Impfzentrum des Landkreises Börde in Haldensleben findet nicht statt

Mittwoch, den 31. März 2021

Den Grund liefert die Gesundheitsministerkonferenz mit dem Beschluss vom 30. März 2021. Demnach hat auch Sachsen-Anhalt die Impfungen mit AstraZeneca für Menschen unter 60 Jahren jetzt ausgesetzt. So der Grundtenor einer heute durch das Land Sachsen-Anhalt veröffentlichten Pressemitteilung. Damit ist der Plan des Landkreises Börde für Karfreitag hinfällig.

Ursprünglich hatte der Landkreis Börde im Impfzentrum Haldensleben am Karfreitag (für 500 Personen) eine Impftag, vornehmlich für Lehrer, Erzieher und technisches Personal aller Schulformen geplant. Die Absage der gebuchten Termine erfolgt nun über das Amt für Bildung und Kultur des Landkreises Börde.

Nicht hinfällig sind die für nach Ostern gebuchten Termine im Impfzentrum in Haldensleben und für das dezentrale Impfen. "Bis Mitte April können wir alle gebuchten Termine abbilden", sagt Katrin Baier, ärztliche Leiterin des Imfzentrums. "Dann brauchen wir dringend neuen Impfstoff, am Besten schon früher, um die Vertragsarzpraxen stärker in die Impfaktivitäten einbinden zu können." Landrat Martin Stichnoth sagt: "Bund und Länder sind gefordert, ohne Kompromisse Impfstoff zu beschaffen. Ein Abbruch der laufenden Impfkamagne wäre fatal."


Für den Landkreis Börde wurden heute ( am 31. März 2021) insgesamt 57 neue Infektionen registriert. Eine weitere Person ist verstorben.

Laborbestätigte Infektionen (seit 09.03.2020) insgesamt: 4.570 Personen (Quelle Landkreis Börde)