header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
20210209 Rathaus Roland  1

Der Schatz von Haldensleben – digitale Schatzsuche durch die Kreisstadt

Montag, den 22. Februar 2021

Bürgerinnen und Bürger der Stadt Haldensleben, Gäste, Groß und Klein können sich in der Kreisstadt jetzt auf eine digitale Schatzsuche begeben. Die Abenteurer müssen zehn Stationen aufsuchen, erfahren Interessantes über 1055 Jahre Haldensleben und müssen jeweils eine Frage beantworten. Mit Hilfe der richtigen Lösungen wird es möglich, einen geheimnisvollen GPS-Code zu knacken, der am Ende zum verborgenen Ziel führt.

Zum Startpunkt der spannenden Tour werden die Schatzsucher ebenfalls per GPS-Daten geleitet. Sie beginnt am Stendaler Tor. Dort muss auch schon die erste Frage beantwortet werden: „Wie viele Stadttore gab es ursprünglich?

Danach führt eine Wegbeschreibung u.a. durch die engen Gassen der Haldensleber Altstadt. Weitere Stationen auf der Schatzkarte sind zum Beispiel: die St. Marien Kirche, der Reitende Roland, das über 400 Jahre alte Kühnesche Haus und das Museum.

Etwas Proviant im Rucksack wird empfohlen – immerhin haben die Glücksjäger rund eine Stunde Fußmarsch vor sich. Keine Sorge: private Grundstücke müssen dabei nicht betreten werden.

Einen ausführliche Anleitung zur digitalen Schatzsuche mit allen Stationen und Fragen sowie dem verschlüsselten GPS-Code sind auf der Internetseite der Stadt (www.haldensleben.de) hinterlegt. Sie finden sie auf der Startseite im Bereich „Stadtthemen“. Die Übersicht enthält darüber hinaus noch einen kurzes Video und viele wissenswerte Fakten zur Stadtgeschichte.


Titelfoto: Der Reitende Roland ist eine der zehn Stationen bei der digitalen Schatzsuche