header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
VKU Lindhorst

Polizeirevier Bördekreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 19. November 2020


Gegen parkenden PKW gefahren (Titelfoto/Polizei)

In Lindhorst ist am 18.11.2020 gegen 17:25 Uhr der 57-Jährige Fahrer eines PKW gegen einen parkenden Wagen gefahren. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes wahrgenommen und ein Test durchgeführt. Der fiel mit 1,27 Promille deutlich positiv aus. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Führerschein wurde einbehalten.


Verkehrsunfall mit Fahrradfahrer

In Oebisfelde ereignete sich am 19.11. gegen 07:17 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 25-Jährige Fahrerin eines PKW befuhr die Robert-Jahn Straße und wollte auf die Lessingstraße fahren. Dazu hielt sie an der Haltelinie an und wartete, da ein 8-Jähriger Junge mit seinem Fahrrad die Jahn Straße überquerte. Die Frau fuhr jedoch zu früh wieder an und berührte das Hinterrad des Fahrrades des Jungen, woraufhin dieser stürzte und sich leicht verletzte.


Fahren ohne Fahrerlaubnis

In Hamersleben wurde am 18.11.2020 gegen 14:05 Uhr ein Fahrzeug angehalten und der Fahrer überprüft. Er konnte keinen Führerschein vorzeigen, weil er gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.


Geschwindigkeitskontrolle in Barneberg

In Barneberg wurde heute zwischen 09:00 Uhr und 10:15 Uhr in Höhe der Kindertagesstätte die Geschwindigkeit der durchfahrenden Fahrzeuge gemessen. Erlaubt sind dort 30 km/h Höchstgeschwindigkeit. Zwei Fahrzeuge waren zu schnell, wobei die höchste gemessene Geschwindigkeit 47 km/h betrug. Ordnungswidrigkeitsverfahren wurden eingeleitet.


GPS Module aus Traktoren entwendet

In der Nacht vom 17. zum 18. November entwendeten unbekannte Täter aus drei Traktoren Teile der GPS Systeme. Der Sachschaden beträgt ca. 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte die Spuren am Tatort in Warsleben und nahm die Ermittlungen auf.

 
Laterne umgefahren (Foto 2/Polizei)

Bei dem Versuch, rückwärts von einem Gehweg in Oebisfelde herunterzufahren, übersah der 26-Jährige Fahrer eines Transporters am 18.11.2020 gegen 10:26 Uhr eine Straßenlaterne. Diese wurde bei dem Zusammenstoß aus der Verankerung gedrückt und fiel um. Das Ordnungsamt der Stadt Oebisfelde-Weferlingen wurde informiert. So konnte die Laterne nicht liegenbleiben.