header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
WLAN Start Hubu

Wirtschaftsminister Willingmann schaltet öffentliches W-LAN auf Schloss Hundisburg frei

Samstag, den 25. Juli 2020

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann gab vor Kurzem den offiziellen Startschuss für das kostenlose W-LAN auf Schloss Hundisburg. Vier Access-Points auf dem Innenhof und im Barockgarten ermöglichen künftig schnellen Internetzugang.

 „W-LAN ist heutzutage ein absolutes Must-have und wird gerade auch für den Tourismus immer wichtiger“, betonte Minister Willingmann und dass aufgrund der Corona-Pandemie viele Menschen ihre Heimat und naheliegende Regionen neu entdecken. Er findet, „In der Urlaubsplanung sollte unbedingt auch Hundisburg vorkommen. Schloss und Garten sind touristische Kleinode, die durch das kostenlose WLAN für Besucher jetzt noch attraktiver sind. Zugleich profitiert die gesamte Region, wenn sich Gäste online über weitere Highlights informieren können und weitere Ziele ansteuern.“

Auch Haldenslebens stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler zeigte sich sehr erfreut, „dass wir vor dieser herrlichen Kulisse gemeinsam das Landes-WLAN freigeben können“. So können wir den Besucherinnen und Besuchern unserer Ausflugsziele Schloss Hundisburg und Ruine Nordhusen als Standort an der „Straße der Romanik“ künftig ein besseres Service-Erlebnis bieten.

Schloss und Barockgarten Hundisburg sowie die Ruine Nordhusen sind Teil der WLAN-Offensive des Wirtschaftsministeriums, durch die 2020 insgesamt rund 100 Standorte des „Gartenträume“-Netzwerks und der „Straße der Romanik“ schnelle Internetanschlüsse erhalten. Dafür werden gut 2,5 Millionen Euro aus Mitteln der Parteien und Massenorganisationen der ehemaligen DDR (PMO-Mittel) investiert.

Foto: Gemeinsame Freude bei allen Beteiligten:  v.l: Dr. Harald Blanke (Leiter der Schloss- und Gartenverwaltung), Bärbel Schön (Geschäftsführerin Tourismusverband Sachsen-Anhalt), Sabine Wendler (stellv. Bürgermeisterin) Claus Mangels (Vorstand Gartenträume-Netzwerk), Herman Kasch (The Cloud Networks Germany GmbH, als technischer Umsetzer des Projektes) und Wirtschafsminister Prof. Dr. Armin Willingmann. © Stadt Haldensleben