header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
2020 07 20   bergabe neues Feuerwehrfahrzeug 1

Neues Tanklöschfahrzeug für die Barleber Feuerwehr

Freitag, den 24. Juli 2020

Die Ortsfeuerwehr Barleben hat ein neues Tanklöschfahrzeug bekommen. Anne Poggemann, Staatssekretärin im Innenministerium Sachsen-Anhalt, überreichte bei der offiziellen Übergabe die Schlüssel im Juli (20.07.) für den Magirus 3000-TLF an Ortswehrleiter Daniel Säuberlich. „Ohne das Ehrenamt in der Feuerwehr und Ihr persönliches Engagement wäre die Aufgabe des Feuerwehrdienstes gar nicht umsetzbar“, äußerte die Staatssekretärin ihre Anerkennung gegenüber den anwesenden Kameradinnen und Kameraden.  

Das Fahrzeug im Wert von rund 330.000 Euro ist mit Landesmitteln finanziert und eins von drei, die bisher an die Feuerwehren im Land übergeben wurden. Neben Barleben haben kürzlich auch Wanzleben und Halberstadt neue Tanklöschfahrzeuge bekommen. Bis Ende dieses Jahres sollen sieben weitere Fahrzeuge an Kommunen in Sachsen-Anhalt ausgeliefert werden. 1,5 Millionen Euro stellt das Land für die Beschaffung der neuen Löschfahrzeuge zur Verfügung. Weitere 4,9 Millionen Euro sollen für den Kauf von 14 speziellen Löschfahrzeugen zur Bekämpfung von Waldbränden ausgegeben werden.

Die Kameraden Daniel Säuberlich, Lars Henning und Matthias Schellhaase waren persönlich bei dem Hersteller in Ulm, um sich sämtliche technischen Anlagen und Ausstattungen des Fahrzeuges erklären zu lassen. Am Ende des dreitägigen Aufenthalts überführten sie das neue Tanklöschfahrzeug bei einer Jungfernfahrt über 600 Kilometer bis nach Barleben.

Der 16 Tonnen schwere Magirus 3000-TLF wird von einem 290 PS starken Dieselaggregat angetrieben und fasst 4.200 Liter Löschwasser. Bis zu sechs Kameraden haben in dem modernen Spezialfahrzeug Platz.


Titelfoto: Staatssekretärin Anne Poggemann übergibt den Schlüssel für das neue Tanklöschfahrzeug an den Barleber Ortswehrleiter Daniel Säuberlich.

Fotos © Thomas Zaschke

Foto 2: Probesitzen im neuen Magirus 3000-TLF: Staatssekretärin Anne Poggemann, Maschinist Carsten Schmidt und Bereichsleiter Bürgerservice Michael Schumann (v.l.) testen die Platzverhältnisse in der Kabine, wenn auch ohne Montur.