header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
02 seite olh geruest foto lkbk

Rund 2,6 Millionen fließen in die Haldensleber Ohrelandhalle

Samstag, den 27. Juni 2020

Haldensleben. Die am 24. Oktober 1997 in Dienst gestellte Ohrelandhalle in der Magdeburger Straße 57 in Haldensleben wird saniert. Rund 2,6 Millionen fließen in die mit EFRE-Mitteln geförderte allgemeine und energetische Sanierung. Die Bauarbeiten laufen in diesen Tagen auf Hochtouren. Läuft alles planmäßig, kann der Hallenbetrieb am 1. November 2020 wieder aufgenommen werden.

Nach der Sanierung verfu?gt der Landkreis Börde dann u?ber eine moderne Stätte, die den heutigen baulichen und energetischen Anforderungen an öffentliche Bauten entspricht. Im Wesentlichen wird die Ohrelandhalle Vormittags fu?r den Schulsport des Professor-Friedrich-Förster Gymnasiums und Nachmittags von 3 Haldensleber Sportvereinen genutzt. Seinerzeit hatte sich die Stadt Haldensleben an den Baukosten fu?r eine Mehrzwecknutzung beteiligt. Demnach wird in der Halle nicht nur Sport getrieben. 

Es finden auch eine Reihe von Kulturveranstaltungen statt. Regelmäßig machen die „Volkstu?mlichen Weisen“ oder „Veranstaltungen rund um Weihnachten“ Station. Auch Heinz Rudolf Kunze hat hier schon seine Visitenkarte abgegeben. Fu?r den Landkreis Börde und die Nutzer ist ein gegenseitiges Verständnis und eine breite Akzeptanz fu?r die Maßnahme wichtig. Denn während der rund halbjährigen Bauphase ist die Ohrelandhalle geschlossen. Landrat Martin Stichnoth sagt: „Vielen Dank dafu?r.“

Fu?r die allgemeine und energetische Sanierung sind 1.273.259,10 Euro Fördermittel aus dem EFRE-Programm (Europäischer Fonds fu?r regionale Entwicklung) bewilligt. Den Rest steuert der Landkreis Börde aus seinem Haushalt bei.

Soweit möglich, laufen die Sanierungsarbeiten der verschiedenen Gewerke weitestgehend parallel. Im Innenbereich werden die haustechnischen Anlagen erneuert. Im Außenbereich wurde sichtbar mit der Dach- und Fassadensanierung begonnen. Das Erscheinungsbild wird sich durch die Baumaßnahme im Rahmen der Gebäudekubatur nicht verändern. Optisch ist eine neue Farbgebung der Fassade im Rahmen der zusätzlichen Wärmedämmung vorgesehen.

Fotos: Seit April 2020 läuft die Sanierung der Ohrelandhalle in Haldensleben. Läuft alles planmäßig, kann der Hallenbetrieb am 1. November 2020 wieder aufgenommen werden. © Landkreis Börde