header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
2020 02 01 Alte Apotheke Enth  llung Tafel

Gemeinde Barleben: „Alte Apotheke“ ist wieder schick

Mittwoch, den 5. Februar 2020

Mit einer Feierstunde wurde die „Alte Apotheke“ in Barleben Anfang Februar (01.02.) der Öffentlichkeit bzw. den neuen Mietern übergeben. Im Anschluss hatten die Besucher die Möglichkeit, bei einem „Tag der offenen Tür“ das Gebäude und die Räumlichkeiten der Mieter in Augenschein zu nehmen. Höhepunkt an diesem Tag war die Enthüllung einer Informationstafel an der Hausfassade, die die Geschichte des historischen Gebäudes in Kürze zusammenfasst.

Zwölf Monate lang wurde das denkmalgeschützte Haus aufwendig saniert. Rund 500.000 Euro hat die Gemeinde Barleben dafür investiert. An den Bauarbeiten waren insgesamt fünf Planungsbüros und 18 regionale Firmen beteiligt.

Bereits im Dezember 2019 sind die ersten Mieter eingezogen. Dabei handelt es sich um eine Ergotherapiepraxis im Erdgeschoss und eine Rechtsanwaltskanzlei, die einen Teil des Obergeschosses angemietet hat. Eine weitere Mieteinheit im Obergeschoss steht derzeit noch zur Verfügung.

Die „Alte Apotheke“ gehört zum Ensemble des Koch‘schen Vierseithofes und stammt aus dem 18. Jahrhundert. Im Jahr 1952 wurde das einstig als Stall genutzte Gebäude zur Apotheke umgebaut. Im Obergeschoss befand sich eine Wohnung.  Die „Ludwig-Bechstein-Apotheke“, wie sie seit dem Jahr 1992 hieß, schloss im Jahr 2005 endgültig ihre Türen. Seither stand das Gebäude leer.

Die Gemeinde Barleben erwarb das Gebäude von den Voreigentümern ursprünglich zum Zweck der Erweiterung des Küchenbereichs der angrenzenden Gastronomie und als Lagermöglichkeit für Mobiliar aus dem darüber befindlichen Gemeindesaal. Da der aktuelle Pächter der Gaststätte jedoch kein Interesse an einer Küchenerweiterung hatte, gab es verschiedene Ideen zur weiteren Nutzung des Objektes.

Im September 2017 fasste der Gemeinderat schließlich den Grundsatzbeschluss zur Sanierung des Objektes und den Umbau zu Gewerbeeinheiten.

Titelfoto: An der Hausfassade enthüllten Bürgermeister Frank Nase, Architektin Gitta Pflaumbaum und Ortsbürgermeister Claus Lehmann (v.r.) eine Infotafel, die Auskunft gibt über die Historie des denkmalgeschützten Gebäudes. © Thomas Zaschke

 Foto 2:  „Alte Apotheke“ ist wieder schick © Thomas Zaschke