header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
boerde

Polizeirevier Bördekreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 4. September 2019

Hilfeleistung nach technischem Defekt

Am 03.09.2019 gegen 10:15 Uhr wurde auf der B 245 bei Barneberg ein PKW am Straßenrand stehend festgestellt. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug einen technischen Defekt hat und nicht mehr fahrbereit ist. Es konnte dem Rentner geholfen werden, indem ein Abschleppdienst gerufen wurde. Er war nämlich nicht im Besitz eines Funktelefons.

 

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Bei einem Verkehrsunfall in Barleben wurde der 38-jährige Fahrer eines PKW leicht verletzt. Er fuhr auf der Otto von Guericke Allee und kam dann plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab, wo es zur Kollision mit einer Straßenlampe kam. Das Fahrzeug überschlug sich. Aus welchen Gründen der 
38-jährige Fahrer am 03.09.2019 gegen 16:35 Uhr von der Fahrbahn abkam, konnte er nicht sagen. Er erinnerte sich lediglich daran, dass sein Fahrzeug plötzlich auf dem Dach lag. Er wurde zur Untersuchung in das Krankenhaus verbracht.

 

Fahrschüler stürzt mit Motorrad und verletzt sich

Ein 24-jähriger Fahrschüler befuhr am 03.09.2019 gegen 18:19 Uhr mit dem Krad die L 47 von Hohenwarsleben in Richtung Dahlenwarsleben. In einer Kurve befand sich auf der Straße ein paar Schuhe, über die er fuhr. Dabei verlor er die Kontrolle über das Krad und fuhr gegen die Schutzplanke, woraufhin er stürzte. Dabei wurde er leicht verletzt. Der nachfolgende Fahrlehrer bestätigte diese Schilderung.

 

Fahrzeugführer unter Einfluss von BTM

Bei einer Verkehrskontrolle eines PKW am 03.09.2019 gegen 23:10 Uhr in Haldensleben konnte Cannabisgeruch wahrgenommen werden. Der 19-jährige Fahrzeugführer wurde befragt und gab an, am Vortag BTM konsumiert zu haben. Ein Schnelltest bestätigte die Vermutung, dass er noch unter Einwirkung von BTM stand. Im Fahrzeug konnte durch die Beamten noch ein Tütchen mit einer geringen Menge an Marihuana aufgefunden werden. Es erfolgten eine Blutprobenentnahme und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens.

 

Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen im Landkreis

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Waldring in Haldensleben wurden am 03.09.2019 in der Zeit von 07:00 bis 09:30 Uhr 195 Fahrzeuge gemessen. Davon waren 13 Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs. Das schnellste gemessene Fahrzeug fuhr dabei eine Geschwindigkeit von 75 km/h bei erlaubten 30 km/h.

Bei weiteren Verkehrskontrollen wurden zwei Fahrzeugführer festgestellt, die ohne Sicherheitsgurt fuhren. Einer hatte das Handy während der Fahrt in Benutzung und bei drei Fahrzeugen war die Hauptuntersuchung bereits abgelaufen. Ein Fahrzeugführer hatte in seinem Fahrzeug weder Warnweste noch Warndreieck und Erste Hilfe Material dabei.

Es wurden jeweils Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.