header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
boerde

Polizeirevier Bördekreis: Ermittlungserfolg / Tatverdächtiger nach 48 Stunden ermittelt

Freitag, den 2. August 2019


Hohe Börde OT Niederndodeleben

Am Donnerstag, 01.08.2019, konnte ein 22-jähriger Tatverdächtiger zu dem versuchten schweren Raub (siehe Hintergrund) in Niederndodeleben ermittelt werden. Es konnte ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt werden, welcher am gestrigen Donnerstag durchgesetzt wurde. Da aufgrund der Anfangstat nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Tatverdächtige im Besitz von Schusswaffen ist, kam zur Durchsuchung das Spezial-Einsatzkommando (SEK) des Landes Sachsen-Anhalt zum Einsatz. 

Bei der Durchsuchung der Wohnung in Niederndodeleben konnten Tatmittel als Beweise aufgefunden werden. Aufgrund fehlender Haftgründe wurde der Tatverdächtige nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Zu den beiden anderen Tatverdächtigen laufen die Ermittlungen weiter. 


Hintergrund:

Versuchter schwerer Raub

Hohe Börde OT Niederndodeleben:

Am 30.07.2019, gegen 03:00 Uhr, drangen drei Täter, welche unterschiedlich maskiert waren, gewaltsam in die Wohnung des 39- jährigen Geschädigten ein, auf der Suche nach einer anderen Person, Geld und Drogen. Die Maskierten sollen mit pistolenähnlichen Gegenständen und einem Schraubendreher bewaffnet gewesen sein. Der Geschädigte wehrte sich in seiner Not gegen den Überfall und verletzte dabei einen der Angreifer massiv im Gesichtsbereich. Da sie die gesuchte Person nicht in der Wohnung antrafen, verschafften sich die Täter, ebenfalls unter Anwendung von Gewalt, Zutritt zur Nachbarwohnung und bedrohten die dort wohnende 19-jährige Geschädigte. 

Der 39-jährige Geschädigte erlitt bei dem Überfall leichte Schürfwunden. Die 19-jährige Geschädigte blieb unverletzt.

Aufgrund der durchgeführten Ermittlungen können die drei Täter wie folgt beschrieben werden:

- männlich
- 170 – 180 cm
- sportlich schlanke Gestalt
- dunkel bekleidet
- ein Täter vermutlich südländisches Erscheinungsbild.

Hinweise zu der Tat und oder den Tätern, sowie zu dem besagten Fahrzeug nimmt die Polizei in Haldensleben unter der Telefonnummer 
03904 - 478 0 entgegen.