header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Online 035 blutspende uwebaumgart archiv2018 juliastegmann

Sachsen-Anhalt-News: Landkreis Börde: Blutspendetag in Haldensleben

Haldensleben, 16. Mai 2019


Unter Verantwortung eines DRK-Teams führt der Landkreis Börde auch in diesem Jahr einen Blutspendetag durch. Nicht nur Beschäftigte der Kreisverwaltung, auch Spender aus der Mitte der Bevölkerung sind am 22. Mai zwischen 9.30 und 14.00 Uhr im Verwaltungsgebäude Bornsche Straße 2 in Haldensleben zur Spende willkommen. Neben dem Blutspenderpass, für Erstspender auch der Personalausweis, sollte auch etwas Zeit mitgebracht werden.

(ubg) Landrat Martin Stichnoth hat seine Beschäftigten zur Teilnahme am Blutspendetag aufgerufen. „Als öffentliche Verwaltung haben wir eine moralische Verpflichtung, mit gutem Beispiel voranzugehen“. Die vor 22 Jahren durch den damaligen Landrat Thomas Webel initiierte Aktion erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. An die Öffentlichkeit gerichtet sagt Stichnoth: „Wer kommen möchte, der kommt am 22. Mai 2019 auch ohne Anmeldung zur Spende.“

Jährlich registrieren wir durchschnittlich 80 Spender. „Über die Jahre sind da einige Liter Blut zusammengekommen“, resümiert Pressesprecher Uwe Baumgart. Er trägt die Verantwortung für die Organisation des Aktionstages. Gerade in den Sommerurlaubsmonaten kommt es bekanntlich immer mal wieder zu Engpässen bei Blutkonserven. Und genau deshalb hält auch Landrat Martin Stichnoth an der guten Tradition fest. „Schließlich kann jeder schnell mal selbst in die Situation kommen, Spenderblut zu brauchen.“

Erfahrungsgemäß muss man für den gesamten Ablauf der Blutspende etwa eine bis anderthalb Stunden Zeit einplanen. Mehrfachspender sollten ihren Spenderpass und Erstspender den Personalausweis mitbringen. Zur Blutspende sollte man sich gut fühlen und vor der Spende gut gegessen und ausreichend alkoholfreie Getränke zu sich genommen haben, um den Blutverlust ausgleichen zu können. Bei der Blutspende wird ungefähr ein halber Liter des „flüssigen Organes“, wie Blut auch genannt wird, für die Spende entnommen. Jeder Mensch besitzt etwa fünf bis sechs Liter Blut.


Foto: Der traditionelle Blutspendetag geht in seine 22. Auflage. Landrat Martin Stichnoth hat seine Beschäftigten aufgerufen, sich im Rahmen der Arbeitszeit an der Aktion zu beteiligen. (c) Julia Stegmann