header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
1610107720927

Auto-News: Ford sieht sich gut gerüstet für 2021

Sonntag, den 10. Januar 2021

KÖLN – Ford verzeichnete in 2020 mit 194.250 PKW-Neuzulassungen einen PKW-Marktanteil von 6,7 Prozent. Unter dem Einfluss der Corona Pandemie sank der Fahrzeugabsatz um 85.469 Neufahrzeuge, und der Marktanteil lag um 1,1 Prozentpunkte unter dem Vorjahr.

Die Ford Bestseller 2020 waren einmal mehr die Modelle Ford Focus, Fiesta und Kuga. Gleichzeitig meldet der Kölner Hersteller eine deutlich höhere Nachfrage nach elektrifizierten Fahrzeugen. Deren Anteil lag mit 14 Prozent deutlich höher als im Vorjahr (0,6 Prozent in 2019). Besonders nachgefragt waren die elektrifizierten Varianten der Modellreihen Puma und Kuga mit einem Anteil von 63 und 37 Prozent.

Besonders erfolgreich verlief das Geschäft laut Angaben des Herstellers im Segment der leichten Nutzfahrzeuge. Hier konnte der Absatz trotz der Auswirkungen der Pandemie mit über 46.000 Einheiten um 0,04 Prozentpunkte gegenüber dem Ergebnis von 2019 sogar noch gesteigert werden.

Ford sieht sich für das neue Jahr gut gerüstet. Laut Angaben des Kölner Herstellers sind die Auftragsbücher insbesondere durch die Nachfrage nach den Modellen Ford Puma, Kuga, den nun erhältlichen batterie-elektrischen Mustang Mach-E sowie die Voll-Hybrid Versionen von Kuga, S-Max und Galaxy gut gefüllt.

„Die Corona-bedingten Lockdowns im Frühjahr und Dezember haben sowohl dem Handel als auch uns einiges abverlangt. Allerdings sahen wir bereits seit dem Sommer einen leichten Aufschwung und sind für 2021, vor allem mit der bevorstehenden Einführung des Batterie-elektrischen Mustang Mach-E, bestens gerüstet,“ so Hans Jörg Klein, Geschäftsführer Marketing und Verkauf und stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH. „Besonders der Nutzfahrzeugbereich bereitet uns Freude. Im Dezember hatten wir in Deutschland bei den leichten Nutzfahrzeugen den höchsten Absatz, der jemals gemessen wurde.“