header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
P90409476 lowRes portimo por 21st nov

Motorsport-News: Premiere in Portimão: Fabio Quartararo gewinnt zum ersten Mal den BMW M Award in der MotoGP™

Sonntag, den 22. November 2020

Portimão. Eine Premiere im traditionsreichen BMW M Award: In der Saison 2020 war der Franzose Fabio Quartararo der schnellste Qualifier der MotoGP und trug sich damit erstmals in die Siegerliste dieses besonderen Wettbewerbs ein. Belohnt wurde er für seine Leistungen mit dem BMW M Award Siegerfahrzeug 2020: dem neuen BMW M2 CS (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,4 l/100 km*; CO2-Emissionen kombiniert: 238 g/km*). Übergeben wurde das Siegerfahrzeug am Wochenende im Rahmen des MotoGP-Saisonfinales im portugiesischen Portimão, das erstmals Gastgeber für einen Motorrad Grand Prix war.

Quartararo sicherte sich in der MotoGP-Saison vier Mal die Poleposition, so oft wie keiner seiner Konkurrenten. Insgesamt sammelte er 225 Punkte für die BMW M Award Wertung, sein Vorsprung auf seinen nächsten Verfolger betrug 13 Punkte. Mit Quartararos Sieg in der Saison 2020 endete die eindrucksvolle Rekord-Serie des Spaniers Marc Márquez, der sich den BMW M Award von 2013 bis 2019 sieben Mal in Folge gesichert hatte. In diesem Jahr verpasste Márquez aber verletzungsbedingt einen großen Teil der Saison.

Nach dem letzten Qualifying der Saison am Samstag konnte Sieger Quartararo seinen neuen BMW M2 CS entgegennehmen. Mit dabei bei der Preisübergabe war Carmelo Ezpeleta, CEO von MotoGP-Rechteinhaber Dorna Sports. Markus Flasch, Geschäftsführer der BMW M GmbH, verzichtete aufgrund der aktuellen Corona-Situation auf die Reise nach Portugal, verfolgte das Finale aber von München aus.

„Zu allererst möchte ich mich bei der Dorna bedanken, der es in diesem weltweit schwierigen Jahr allen Widrigkeiten zum Trotz gelungen ist, eine spannende MotoGP-Saison mit 15 Grands Prix auf die Beine zu stellen. Das war nicht selbstverständlich, doch die Dorna hat es möglich gemacht“, so Flasch. „Damit konnten wir im Rahmen unseres Engagements als ‚Official Car of MotoGP’ in Spielberg beim ‚BMW M Grand Prix of Styria’ erstmals als Titelsponsor auftreten. Und wir konnten die Tradition des BMW M Awards fortsetzen und ihn in diesem Jahr zum bereits 18. Mal vergeben. Herzlichen Glückwunsch an Fabio Quartararo, der diesen Preis mit vier Polepositions und insgesamt neun Startplätzen in der ersten Reihe mehr als verdient hat. Als Siegerfahrzeug haben wir in diesem Jahr den BMW M2 CS ausgewählt, unsere limitierte Sonderedition, mit der wir viele Komponenten aus dem Rennsport auf die Straße bringen. Wir wünschen Fabio viel Spaß mit seinem neuen High-Performance-Fahrzeug!“

„Herzlichen Glückwunsch an Fabio Quartararo. Er hat in dieser Saison wirklich eine eindrucksvolle Qualifying-Performance gezeigt und uns alle mit seinem Speed beeindruckt“, sagte Ezpeleta bei der Preisübergabe in Portimão. „Mein Dank geht an unseren langjährigen und bewährten Partner BMW M GmbH, auf dessen Unterstützung wir auch in diesem nicht einfachen Jahr immer zählen konnten. So bestand nie ein Zweifel daran, dass es auch in der dieser Saison den BMW M Award für den schnellsten Qualifier geben wird, obwohl in dieser Saison vieles anders war als sonst. Dieser Wettbewerb hat bei unseren Fahrern einen sehr hohen Stellenwert. Und mit dem Siegerfahrzeug hat die BMW M GmbH die Messlatte einmal mehr höhergelegt. Man sieht dem BMW M2 CS an, dass er auf der Rennstrecke geboren wurde und ich bin sicher, dass er Fabios Rennfahrerherz höherschlagen lässt.“

„Was für eine verrückte und spannende Saison. Ich freue mich riesig, dass ich das Rennen um den BMW M Award für mich entscheiden konnte“, erklärte Sieger Quartararo. „Es ist klasse, dass die BMW M GmbH seit so vielen Jahren unsere Leistungen im Qualifying mit diesem Sonderpreis würdigt. Vielen Dank für diese Anerkennung. Ich bin schon sehr gespannt darauf, in meinen neuen BMW M2 CS einzusteigen. Er sieht aus wie ein Rennwagen für die Straße, und macht sicher riesigen Spaß. Ein großes Dankeschön an die BMW M GmbH!“

Der BMW M2 CS ist das erste exklusive und limitierte Sondermodell der BMW M GmbH in der Premium-Kompaktklasse. Das High-Performance-Fahrzeug verfügt über zahlreiche für den Rennsport entwickelte Komponenten. Der Reihen-Sechszylinder-Motor mit M TwinPower Turbotechnologie und 3,0 Litern Hubraum leistet 450 PS, das maximale Drehmoment liegt bei 550 Nm. Auf die Straße gebracht wird diese Leistung durch das 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe (M DKG) und das Adaptive M Fahrwerk. Den Sprint von 0 auf 100 km/h leistet der BMW M2 CS in 4,0 Sekunden. Die Carbon-Motorhaube mit 50 Prozent geringerem Gewicht und markantem mittigem Luftauslass sorgt für erhöhten Abtrieb und verbesserte Motorkühlung. Das Dach ist aus kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK) gefertigt. Der sportliche Auftritt des BMW M2 CS setzt sich im Innenraum fort, unter anderem mit Leichtbau M Sportsitzen mit Schalen-Charakter und integrierten Kopfstützen und M Sportlenkrad. Mit seinen Performance-Eigenschaften bildet der BMW M2 CS auch die perfekte Basis für den BMW M2 CS Racing, den BMW M Motorsport seit dieser Saison im Rahmen des Kundensportprogramms BMW M Customer Racing als Kundensportfahrzeug anbietet.

Der BMW M Award ist eine wichtige Säule im Engagement der BMW M GmbH als „Official Car of MotoGP“. Seit 2003 wird am Ende jeder Saison der schnellste Qualifier der MotoGP mit dem Preis in Form eines exklusiven High-Performance-Fahrzeugs ausgezeichnet. Dafür sammeln die Piloten an jedem Grand-Prix-Wochenende Punkte für ihre Platzierungen im Qualifying, analog der Punktevergabe im Rennen. Rekordsieger im BMW M Award ist Marc Márquez, der die Auszeichnung sieben Mal in Folge gewonnen hat. Für Valentino Rossi und Casey Stoner stehen je drei Siege im BMW M Award zu Buche. Jorge Lorenzo wurde bisher zweimal als bester Qualifier ausgezeichnet, Sete Gibernau und Nicky Hayden gewannen jeweils einmal. Neu in dieser Liste ist nun Quartararo mit seinem Sieg 2020.

Foto: Portimão (POR), 21. November 2020. BMW M GmbH, BMW M Award 2020, MotoGP™. Carmelo Ezpeleta, CEO Dorna Sports, Sieger Fabio Quartararo (FRA), Siegerfahrzeug BMW M2 CS. © BMW AG