header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
traffic 3460563 960 720

Stauprognose: Wochenende vom 29.11. bis 1.12.

Freitag, den 29. November 2019

An diesem Wochenende ist die Staugefahr auf den Autobahnen – wie schon an den Vorwochenenden – gering. Nur rund um die Ballungszentren könnte es etwas lebhafter sein. Viele Weihnachtseinkäufer zieht es am ersten Adventswochenende in die Großstädte, und das vor allem am Samstag. Wer sich Stress auf den Zufahrten und bei der Parkplatzsuche ersparen möchte, sollte sein Fahrzeug stehen lassen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstädte fahren. Eine Übersicht über die Kapazitäten der Parkhäuser findet man beim ADAC Parkinfo-Service.

Übrigens: Bei einem Stau die Autobahn zu verlassen und über Landstraßen zu fahren, bringt generell nur selten einen Vorteil. Auch die Ausweichstrecken sind schnell verstopft. Erst ab Staus von mehr als zehn Kilometern Länge oder bei einer Vollsperrung macht es Sinn, von der Autobahn abzufahren.

Das sind die Strecken mit den meisten Baustellen:

A1 Euskirchen – Köln – Dortmund und Osnabrück – Bremen
A3 Passau – Nürnberg und Frankfurt – Köln – Oberhausen
A5 Frankfurt – Kassel
A6 Heilbronn – Nürnberg
A7 Ulm – Würzburg – Kassel – Hannover 
A8 Ulm – Stuttgart
A9 Nürnberg – Halle/Leipzig
A14 Halle – Leipzig
A27 Bremen – Bremerhaven
A45 Hagen – Gießen
A66 Frankfurt – Wiesbaden
A96 Lindau – München
A99 Autobahnring München

Die Verkehrssituation im Ausland

Die Fahrt durch das benachbarte Ausland dürfte ebenfalls weitgehend störungsfrei ablaufen. Lediglich Reisende auf dem Weg nach Tschechien müssen längere Wartezeiten an den Grenzen wegen Lkw-Rückstaus einkalkulieren. Vor Fahrtantritt sollten Sie sich unbedingt über die Details zu den länderspezifischen Winterreifen-Regelungen informieren.